L Ski Alpin

Erleichterung bei Alexis Pinturault: Zum ersten Mal in seiner Karriere hat er die Kugeln für den Riesentorlauf- und den Gesamtweltcup gewonnen. © APA/afp / FABRICE COFFRINI

Große und kleine Kugel! Pinturault räumt alles ab

Alexis Pinturault ist am Ziel angekommen. Der Franzose kürte sich in Lenzerheide zum Gesamtweltcupsieger, dazu gibt es die kleine Kristallkugel für den Riesentorlauf-Weltcup und obendrauf den Tagessieg.

Nerven aus Stahl bewies Pinturault beim abschließenden Riesentorlauf in Lenzerheide. Der Franzose beschenkte sich zu seinem 30. Geburtstag selbst – und zwar dreifach: mit dem Tagessieg, der kleinen Kugel für den Riesentorlauf-Weltcup und der großen Kristallkugel für den Gesamtweltcup. Pinturault wurde am Samstag zum Alles-Abräumer. Als Weltcupgesamtsieger löst er Aleksander Kilde ab und im Riesentorlauf folgt er auf Henrik Kristoffersen.


Der Kristalltraum von Marco Odermatt ist dagegen in letzter Sekunde geplatzt. In beiden Läufen machte der Schweizer zu viele Fehler, die sich böse rächten und Odermatt leer ausgehen lassen. Dass er deutlich jünger als Pinturault ist und noch viel Zeit für großartige Siege hat, dürfte für den 23-Jährige ein schwacher Trost sein.

Kein Happy End gab es für Luca De Aliprandini, der im Finallauf auf Rang 5 zurückfiel. Zwar lag der Nonsberger lange Zeit in Führung, doch kleine Unsauberheiten im Zielhang kosteten den Silbermedaillengewinner der WM in Cortina einen möglichen Podestplatz. Hinter Pinturault landeten Filip Zubcic (der Kroate ist Gesamtdritter im Riesentorlauf-Weltcup) und Mathieu Faivre auf den Rängen 2 und 3.

http://visual.apa.at/wintersport/index.html?apaview=topic:to138-page:live-event:9078126

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210