L Ski Alpin

Christof Innerhofer ist ein heißes Eisen im Feuer (Foto afp)

„Inner“ dominiert auch das zweite Training in Garmisch

Im Abschlusstraining für die Weltcupabfahrt der Herren in Garmisch-Partenkirchen hat Christof Innerhofer seine Topform bestätigt. Wie bereits am Donnerstag hat der Gaiser auch am Freitag die Bestzeit erzielt. Damit bringt sich „Inner“ für die Abfahrt auf der Kandahar-Piste am Samstag in die Favoritenrolle.

Mit einem Rückstand von 0,63 Sekunden folgt Olympiasieger Matthias Mayer (AUT) auf Trainingsrang zwei, knapp vor dem Ultner Dominik Paris. Peter Fill aus Kastelruth hat das Training am Freitag ausgelassen. Matteo Marsaglia holte sich nach Platz zwei im Training vom Donnerstag im Abschlusstraining Rang fünf. Der Bozner Alexander Prast und Florian Schieder aus Kastelruth beendeten den Trainingslauf auf den Positionen 54 und 55.

Am Samstag um 11.45 beginnt die Abfahrt, am Sonntag folgt der Riesentorlauf (10.30/13.30).


Ergebnis 2. Training Garmisch
1. Christof Innerhofer (Gais/ITA) 1:55,57 Minuten
2. Matthias Mayer (AUT) +0,63
3. Dominik Paris (Ulten/ITA) +0,67
4. Vincent Kriechmayr (AUT) +0,74
5. Matteo Marsaglia (ITA) +0,80
6. Thomas Dressen (GER) +0,88
7. Aksel Lund Svindal (NOR) +0,90
7. Aleksander Aamodt Kilde (NOR) +0,90
7. Hannes Reichelt (AUT) +0,90
10. Daniel Danklmaier (AUT) 0,98

35. Mattia Casse (ITA) +2,66
38. Emanuele Buzzi (ITA) +2,92
54. Alexander Prast (Bozen) +4,04
55. Florian Schieder (Kastelruth) +4,08

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210