L Ski Alpin

Valentino Rossi und Christof Innerhofer. © Instagram / Christof Innerhofer

Innerhofer „leidet“ mit Valentino Rossi

Valentino Rossi hat beim Moto-GP von Malaysia die große Chance ausgelassen, nach 26 Rennen wieder einmal einen Triumph einzufahren. Einem Fan hat das besonders weh getan.

Lange Zeit sah es in Malaysia so aus, als würde Valentino Rossi triumphieren – bis er, in Führung liegend, vier Runden vor Schluss in einer Kurve zu Sturz kam und so die große Chance auf seinen ersten Triumph seit 25. Juni 2017 verspielte.

Das hat auch Christof Innerhofer mitbekommen, der das Rennen live vor dem TV verfolgte und in einer Instagram-Story sofort postete: „NOOOOOOOO. Ma perchè?“ Wenig später teilte der Südtiroler Ski-Star, ebenfalls auf Instagram, ein Foto, das ihn zusammen mit Rossi zeigt. Sein Kommentar: „Du warst so stark unterwegs, warst der schnellste und dann kam diese Kurve… warum musst du nur immer so ein Pech haben? :(“



Der Hintergrund: Innerhofer ist seit Jahren ein begeisterter Valentino-Rossi-Anhänger, schaut auch immer wieder Mal bei den Rennen des Moto-GP-Stars vorbei. Im letzten Jahr ließ sich „Inner“ vor Saisonbeginn sogar seinen Rennhelm vom „Dottore“ signieren. „Valentino Rossi ist ein Vorbild für mich, er gibt nie auf und gibt immer 100%“, so Innerhofer über Rossi.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210