L Ski Alpin

Eine glückliche Karoline Pichler in ihrem Element © Karoline Pichler/facebook

Karoline Pichler fährt wieder Ski

Das ist die gute Nachricht des Tages! Die Skirennläuferin Karoline Pichler stand am Montag erstmals wieder auf den Skiern.

Im September 2017 zog sich die Petersbergerin einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zu, für die 23-Jährige war es die vierte schwere Verletzung in etwas mehr als zwei Jahren: Im Jänner 2015 erlitt die Riesentorlauf-Spezialistin einen Meniskusriss im rechten Knie, im Februar 2016 folgte ein Kreuzbandriss im linken Knie und im Oktober riss erneut ein Kreuzband im linken Knie. Trotz dieser Verletzungsserie kann Pichler auf bereits 16 Starts im Weltcup zurückblicken, ihr bestes Ergebnis ist Platz 23 beim Riesentorlauf im Kühtai 2014.

Studium abgeschlossen

Trotz ihrer Verletzungen war Karoline Pichler nicht untätig: Neben unzähligen Stunden in der Reha beendete die Petersbergerin im Herbst 2017 ihr Bachelor-Studium (Tourismus-, Sport- und Eventmanagement) an der Freien Universität Bozen.

Harter Weg zurück

Wenige Wochen nach ihrer letzten OP im Oktober 2017 begann Karo Pichler wieder mit dem Fitnesstraining, im Jänner folgten erste, leichte Skitouren (nur bergauf) und nun ist sie wieder auf der Skipiste. „Der erste Schritt ist gemacht, aber der Weg bis zum ersten Rennen ist noch lang“, so Karoline Pichler in ihrem Facebook-Eintrag. Willkommen zurück, dott.ssa Karo!!!

Autor: zor

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210