L Ski Alpin

„Inner“ zeigt starke Kombiabfahrt © APA/afp / DIMITAR DILKOFF

Kitz-Sieger mit Bestzeit in der Kombi-Abfahrt – Südtiroler in Top-10

Die gute Nachricht: Jetzt hat auch für die Skifahrer Olympia 2018 begonnen. Die schlechte Nachricht: Weil es nach wie vor in PyeongChang sehr windig ist, wurde der Start der Kombi-Abfahrt auf den Reservestart nach unten verlegt - zum Nachteil der Abfahrer.

Der Deutsche Thomas Dressen führt zur Halbzeit der alpinen Kombination in PyeongChang, mit einem winzigen Rückstand von 0,07 Sekunden folgt Aksel Lund Svindal. Der Norweger wird nach dem Einfahren entscheiden, ob er im entscheidenden Slalom-Durchgang antreten wird. Im schlimmsten Fall nutzte er die Kombiabfahrt als zusätzliches Training für die Spezialabfahrt am Donnerstag.

Bester Südtiroler zur Halbzeit ist Christof Innerhofer, der Gaiser liegt auf Platz fünf, unmittelbar vor Peter Fill. Der Ultner Dominik Paris geht auf Rang acht in den Kombi-Slalom ab 7.00 Uhr unserer Zeit, während der Bozner Riccardo Tonetti nicht in die Top-30 kam und 38. wurde.

Slalom-Ass Marcel Hirscher (AUT) als Zwölfter hat eine Hand bereits auf seiner ersten Olympia-Goldmedaille, denn die Slalompiste wurde vereist und mit einem Rückstand von nur 1,32 Sekunden auf Dressen und 0,29 Sekunden auf Mitfavorit Alexis Pinturault (FRA) kann sich der Salzburger nur selbst schlagen.

Zwischenstand alpine Kombination:

Pos.NameLandZeit
1.Thomas DressenGER1:19,24 Minuten
2.Aksel Lund SvindalNOR+0,07
3.Matthias MayerAUT+0,13
4.Kjetil JansrudNOR+0,27
5.Christof InnerhoferGais/ITA+0,53
6.Peter FillKastelruth/ITA+0,68
7.Vincent KriechmayrAUT+0,72
8.Dominik ParisUlten/ITA+0,77
9.Jared GoldbergUSA+0,78
10.Alexis PinturaultFRA+1,04
38.Riccardo TonettiBozen/ITA+2,75

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210