L Ski Alpin

Stephanie Brunner hat sich erneut einen Kreuzbandriss zugezogen. © APA / EXPA/JOHANN GRODER

Nächster Kreuzbandriss bei ÖSV-Ass

Skirennläuferin Stephanie Brunner hat die nächste schwere Verletzung erlitten.

Die Nordtirolerin zog sich beim Riesentorlauf-Training in Ushuaia (ARG) eine Knieverletzung zu und trat die Heimreise an. Bei einer MRI-Untersuchung in Innsbruck wurde der Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie diagnostiziert. Die 25-Jährige wird am Sonntag in der Klinik in Hochrum von Christian Fink operiert.

Für Brunner ist es der dritte Kreuzbandriss in eineinhalb Jahren. Im März 2018 verletzte sie sich bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften. Das Comeback gelang damals überraschend schnell, aber im Jänner 2019 zog sie sich neuerlich eine Knie-Verletzung zu.

In der letzten Saison stand Brunner beim Riesentorlauf von Killington (November 2018) erstmals auf dem Podest (Platz 3).

Autor: apa/dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210