L Ski Alpin

Patrick Thaler wurde Fünfter (Pentaphoto)

Levi: Kristoffersen gewinnt vor Hirscher - Thaler in den Top-5

Nach den Damen sind am Sonntag auch die Herren in den Slalom-Weltcup 2014/15 gestartet. Vorjahressieger und Halbzeitführender Marcel Hirscher musste in diesem Jahr dem Norweger Henrik Kristoffersen den Vortritt lassen. Der Sarner Patrick Thaler, nach dem ersten Durchgang auf Rang vier, sorgte mit dem fünften Platz für das beste Resultat aus italienischer Sicht. Der Bozner Riccardo Tonetti bejubelte sein bestes Weltcupergebnis.

Henrik Kristoffersen hat am Sonntag den ersten Weltcup-Slalom der neuen Saison gewonnen und damit seinen zweiten Weltcup-Sieg gefeiert. Der 20-jährige Norweger, nach dem ersten Durchgang noch auf Rang zwei, legte im zweiten Lauf noch einmal nach und setzte sich am Ende mit einem Vorsprung von 12 Hundertstel vor Vorjahressieger Marcel Hirscher durch. Als passender Preis wurde dem Sieger von den Organisatoren ein Rentier überreicht. Platz drei sicherte sich unterdessen der Deutsche Felix Neureuther, der heute nach langer Verletzungspause seinen Einstand in die Weltcup-Saison gab.

Den heimischen Slalom-Assen blieb in Levi unterdessen auch diesmal eine Podestplatzierung verwehrt. Patrick Thaler, nach dem ersten Durchgang noch auf Platz vier, verlor im zweiten Lauf einen Platz und beendete das Rennen mit einem Rückstand von 1,48 Sekunden auf dem guten fünften Platz. Auf Rang drei fehlten dem 36-jährigen Sarner, der beim Rennen nördlich des Polarkreises immer mit von der Partie war, lediglich 17 Hundertstel.


Bestes Weltcup-Ergebnis für Tonetti

Einen Achtungserfolg landete am Sonntag auch der Bozner Riccardo Tonetti. Der 25-jährige Talferstädter schaffte es bei seinem vierten Weltcup-Start in Levi erstmals ins Ziel und erzielte sein bis dato bestes Ergebnis in der höchsten internationalen Rennserie. Nach dem ersten Durchgang noch auf Rang 19, konnte er im zweiten Lauf zwei Plätze nach vorne preschen und beendete das Rennen schließlich auf dem 17. Endrang. Bis heute stand ihm als bestes Resultat ein 19. Rang vom Weltcup in Krajska Gora im März 2013 zu Buche. Tonettis Rückstand auf den Sieger betrug 3,23 Sekunden.



Ergebnisse FIS Weltcup in Levi (FIN), Slalom der Herren:

1. Henrik Kristoffersen (NOR) 1:50,39
2. Marcel Hirscher (AUT) +0,12
3. Felix Neureuther (GER) +1,31
4. Sebastian-Foss Solevaag +1,32
5. Patrick Thaler (ITA/Reinswald) +1,48
6. Fritz Dopfer (GER) +1,52
7. Mattias Hargin (SWE) +1,69
8. Alexander Khoroshilov (RUS) +1,97
9. Andre Myhrer (SWE) +2,18
10. Daniel Yule (SUI) +2,19

12. Giuliano Razzoli (ITA) +2,56
13. Cristian Deville (ITA) +2,83
17. Riccardo Tonetti (ITA/Bozen) +3,23
21. Stefano Gross (ITA) +3,98

nicht für den zweiten Durchgang qualifiziert: Roberto Nani (ITA), Giordano Ranci (ITA)

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..