1 Wintersport Mix

Raphael Mahlknecht hat eine gute Weltcup-Saison hinter sich. © Erienne Bornet

Mahlknecht nähert sich der Telemark-Weltspitze

Er ist Südtirols einziger Telemarker, der diesen Sport wettkampfmäßig betreibt und im Weltcup startet: Die Rede ist von Raphael Mahlknecht. Der 19-Jährige nähert sich dabei immer weiter der Weltspitze an.

Am vergangenen Wochenende ging die Weltcup-Saison der Telemarker zu Ende. Für Mahlknecht war es eine gute Saison. Beim Weltcup in Oberjoch in Deutschland hatte er es Ende Jänner erstmals in seiner Karriere als 8. in die Top-10 geschafft – und zwar beim Parallel-Sprint.


Mitte Februar ließ er beim Klassik-Rennen in Frankreich mit Rang 9 aufhorchen. Und auch am letzten Wochenende beim Weltcup-Finale im schweizerischen Thyon-4 Vallées wusste der 19-Jährige aus Völs zu überzeugen. Am Freitag beim Klassik-Rennen holte er Rang 9, 14,52 Sekunden hinter dem siegreichen Norweger Trym Nygaard Loeken. Am Samstag beim Sprint landete Mahlknecht auf dem 10. Platz. Diesmal hatte der Schweizer Mitfavorit Bastien Dayer vor Loeken die Nase vorne.

Auch in der Gesamtwertung kann sich Mahlknecht in dieser Saison über den guten 10. Platz freuen.

Medaillenkandidat bei Junioren-WM
Der Höhepunkt steht allerdings noch an: Ab Mittwoch finden im schweizerischen Melchsee-Frutt die Weltmeisterschaften der Junioren und Elite-Fahrer auf dem Programm. Bis Sonntag werden Medaillen in den verschiedenen Telemark-Disziplinen vergeben. Mahlknecht wird voraussichtlich täglich ein Rennen bestreiten und sich dabei vor allem auf die Junioren-Wettkämpfe konzentrieren. Dabei peilt der junge Südtiroler die Podestplätze an.

Ein ausführliches Porträt über den einzigen Südtiroler Telemarker gibt es auf s+.

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210