L Ski Alpin

Manfred Mölgg (rechts) strahlt mit Stefano Gross (links) und Sieger Kristoffer Jakobsen (Mitte) vom Podest. © Social Media Manfred Mölgg

Manni Mölgg glänzt unter Flutlicht

Bei einem hochkarätig besetzten Show-Slalom in Crans-Montana hat Manfred Mölgg für Furore gesorgt.

Zum 4. Mal wurde am Mittwochabend der Exhibition-Slalom in Crans-Montana ausgetragen. Das Format ist ein spezielles: Insgesamt nehmen am verkürzten Slalom nur 22 Skifahrer teil, wobei es vier Durchgänge gibt. Nach jedem Durchgang scheiden die langsamsten Athleten aus, sodass in der finalen vierten Runde nur noch fünf Asse übrig bleiben.


Manfred Mölgg hat sich dabei besonders gut geschlagen und ist auf Rang 3 gerast. Geschlagen wurde der Enneberger nur vom schwedischen Supertalent Kristoffer Jakobsen und Stefano Gross (Italien). Simon Maurberger und Alex Vinatzer nahmen am Showrennen im Schweizer Nobelort ebenfalls teil, schieden aber bereits in den Runden zuvor aus.

Beachtlich ist das Preisgeld: Die fünf Top-Platzierten teilen sich die Summe von 50.000 Schweizer Franken untereinander auf. Sieger Jakobsen heimste 25.000 Franken ein, Mölgg darf sich über 7000 Franken freuen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH