L Ski Alpin

Karoline Pichler verpasste im Vorjahr in Sölden nur knapp die Top 30 (Pentaphoto) Manuela Mölgg tritt in der zweiten Startgruppe an

Manuela Mölgg und Karoline Pichler sind in Sölden dabei

Einen Tag nach der Bekanntgabe des Männer-Teams, hat der italienische Wintersportverband auch die Nominierungen für den Riesentorlauf der Frauen in Sölden veröffentlicht. Demnach gehen nicht weniger als zehn Azzurre beim Weltcup-Opening an den Start.

Kein anderes Land stellt so viele Starterinnen wie Italien, abgesehen von den zehn ÖSV-Athletinnen, die in Sölden ihr Heimrennen absolvieren. Dabei verzichteten die Trainer in den vergangenen Tagen, anders als bei den Männer (SportNews berichtete), auf eine teaminterne Qualifikation und trafen die Entscheidungen basierten auf die jüngsten Trainingsleitungen.

Neben Nadia Fanchini, Federica Brignone, Irene Curtoni, Marta Bassino, Francesca Marsaglia, Nicole Agnelli, Elena Curtoni und Sofia Goggia zählen auch die erfahrene Ennebergerin Manuela Mölgg und Karoline Pichler aus Petersberg zum italienischen Aufgebot. Letztere hat sich aufgrund ihres dritten Platzes in der Europacup-Riesentorlauf-Wertung in der vergangenen Saison einen Platz im Team gesichert. Mölgg wird in Sölden in der zweiten Startgruppe aufscheinen, Pichler unterdessen geht mit einer Nummer jenseits der Top 30 ins Rennen.

Das erste Rennen der Weltcupsaison 2015/16 steht am Samstag, 24. Oktober am Programm. Einen Tag später absolvieren die Männer ihren Riesentorlauf am Rettenbachferner.


Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210