L Ski Alpin

Manfred Mölgg (Pentaphoto)

Mölgg in Levi auf Tuchfühlung zum Podest – Thaler ebenfalls stark

Ausgezeichneter Auftritt von Südtirols Slalom-Assen beim Weltcuprennen im finnischen Levi: Im ersten Durchgang zeigten sich Manfred Mölgg und Patrick Thaler von ihrer besten Seite und fuhren eine vielversprechende Ausgangsposition für die Entscheidung heraus.

Wer dachte, dass Mölgg und Thaler mit ihren 34 bzw. 38 Jahren bereits zum alten Eisen gehören, wurde im ersten Durchgang des Levi-Slaloms eines Besseren belehrt. Die beiden Routiniers lieferten eine blitzsaubere Vorstellung ab und belegen nach Teil eins des Flutlicht-Spektakels die Ränge fünf und elf. Da sowohl Mölgg (+0.61 Hundertstel) als auch Thaler (+1.04) ihren Rückstand in Grenzen hielten, ist für den zweiten Durchgang noch alles möglich.

Ganz vorne geben hingegen die österreichischen Technik-Asse den Ton an: Marcel Hirscher nutzte die Abwesenheit des norwegischen Slalom-Gesamtsiegers Henrik Kristoffersen optimal aus und setzte – trotz einer Mittelohrentzündung, die ihn seit Samstag schwächt - in 53.11 Sekunden die beste Zeit in den finnischen Schnee. Hinter dem Salzburger machte sein Teamkollege Marco Schwarz (+0.21) die österreichische Doppelführung perfekt. Halbzeitdritter ist der Deutsche Felix Neureuther (+0.42).


Tonetti im zweiten Lauf nicht dabei

Weniger gut lief der erste Durchgang für Riccardo Tonetti. Der Bozner rutschte nach zwei guten Zwischenzeiten am Ski weg, riss einen großen Rückstand auf und verpasste damit die Qualifikation für die Entscheidung.

Der zweite Lauf in Levi beginnt um 13 Uhr.


Skiweltcup der Herren in Levi – Zwischenstand nach dem ersten Durchgang:

1. Marcel Hirscher (AUT) 53.11 Sekunden
2. Marco Schwarz (AUT) +0.21
3. Felix Neureuther (GER) +0.42
4. Dave Ryding (GBR) +0.46
5. Manfred Mölgg (ITA/St. Vigil) +0.61
6. Michael Matt (AUT) +0.63
7. Daniel Yule (SUI) +0.64
8. Mattias Hargin (SWE) +0.74
9. Fritz Dopfer (GER) +0.89
10. Jonathan Nordbotten (NOR) +1.01
11. Patrick Thaler (ITA/Sarntal) +1.04

21. Andrea Ballerin (ITA) +1.36

u. a. nicht im 2. Durchgang dabei:
33. Riccardo Tonetti (ITA/Bozen) +1.86
34. Giuliano Razzoli (ITA) +1.87
58. Tommaso Sala (ITA) +5.46

u. a. ausgeschieden:
Stefano Gross (ITA)

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210