L Ski Alpin

Manuela Mölgg

Mölgg und Pardeller wollen in Aspen nachlegen

Nach ihren erfolgreichen Auftritten in Levi stehen die beiden Technikerinnen aus Südtirol am Samstag und Sonntag in Aspen im Einsatz. Dort wollen sie ihren Aufwärtstrend weiter bestätigen.

Am Freitag hat der italienische Wintersportverband die Liste jener Athletinnen offiziell bestätigt, die in Aspen am Samstag im Riesentorlauf (18 und 21 Uhr) und am Sonntag im Slalom (ebenfalls 18 und 21 Uhr) an den Start gehen werden.

Den Riesenslalom werden für Italien Federica Brignone, Nadia Fanchini, Irene Curtoni, Elena Curtoni, Francesca Marsaglia, Nicole Agnelli, Marta Bassino und Manuela Mölgg in Angriff nehmen, während tags darauf Chiara Costazza, Sarah Pardeller, Mölgg, Brignone, Bassino und Agnelli gesetzt sind.

Mölgg kann bereits eine ganze Reihe an Weltcupeinsätzen im US-Wintersportort vorweisen. Ihr bestes Ergebnis erzielte sie vor genau zehn Jahren, als sie im Slalom Platz zwei belegte. Pardeller unterdessen war in Aspen noch nie am Start.



Die Aspen-Statistik der Südtirolerinnen:

Manuela Mölgg
25-11-2012 - Slalom - 18. Platz
24-11-2012 - Riesentorlauf - ausgeschieden
27-11-2011 - Slalom - 7. Platz
26-11-2011 - Riesentorlauf - 19. Platz
28-11-2010 - Slalom - ausgeschieden
27-11-2010 - Riesentorlauf - ausgeschieden
29-11-2009 - Slalom - ausgeschieden
28-11-2009 - Riesentorlauf - 7. Platz
30-11-2008 - Slalom - 9. Platz
29-11-2008 - Riesentorlauf - ausgeschieden
09-12-2007 - Slalom - ausgeschieden
26-11-2006 - Slalom - 14. Platz
25-11-2006 - Riesentorlauf - 10. Platz
11-12-2005 - Slalom - 21. Platz
10-12-2005 - Riesentorlauf - nicht für den 2. DG qualifiziert
28-11-2004 - Slalom - 2. Platz
27-11-2004 - Slalom - 13. Platz
26-11-2004 - Riesentorlauf - ausgeschieden
30-11-2002 - Slalom - nicht für den 2. DG qualifiziert
29-11-2002 - Super-G - 30. Platz


Sarah Pardeller



Autor: sportnews