L Ski Alpin

Chrístof Innerhofer will in Schladming seinen WM-Titel verteidigen Dominik Paris Werner Heel Manuela Mölgg (alle Fotos: Pentaphoto/FISI

Neun Südtiroler nehmen an der alpinen Ski-WM in Schladming teil

Der Präsident des Italienischen Wintersportverbandes, Flavio Roda, hat am Sonntag Abend auf Vorschlag der Rennleiter Claudio Ravetto (Männer-Nationalmannschaft) und Raimund Plancker (Damen), die Namen der 24 Athleten bekannt gegeben, die vom 5. bis 17. Februar in Schladming an der alpinen Ski-WM teilnehmen werden. Mit dabei sind auch neun Südtiroler, sieben Männer und zwei Damen.

Das internationale Reglement sieht vor, dass Italien insgesamt höchstens 24 Athleten nennen darf, vier pro Rennen. Nur im SuperG dürfen heuer fünf Athleten starten, denn in dieser Disziplin ist der Pusterer Christof Innerhofer Titelverteidiger und somit Fixstarter.

Um sich zu qualifizieren, mussten die Athleten mindestens ein Top-8-Ergebnis oder zwei Top-10-Ergebnisse im Weltcup aufweisen können. Es bestand auch die Möglichkeit, dass die Rennleiter, mit dem Einverständnis des Präsidenten, Athleten nominieren durften, die diese Kriterien nicht erfüllen konnten.

Insgesamt wurden 14 Männer und 10 Damen einberufen. Peter Fill, Werner Heel, Christof Innerhofer, Siegmar Klotz, Manfred Mölgg, Dominik Paris, Patrick Thaler, Massimiliano Blardone, Cristian Deville, Stefano Gross, Matteo Marsaglia, Roberto Nani, Giuliano Razzoli und Davide Simoncelli stehen im WM-Kader der Männer.

Bei den Damen startenhingegenDenise Karbon, Manuela Mölgg, Michela Azzola, Chiara Costazza, Elena Curtoni, Irene Curtoni, Elena Fanchini, Nadia Fanchini, Sofia Goggia und Daniela Merighetti.

Etwas überraschend kam der Ausschluss von Lisa Agerer. So bleiben nur mehr zwei Südtirolerinnen im WM-Kader der Damen, denn nach der Verletzung von Hanna Schnarf und dem Karriereende von Lucia Recchia, scheiterten auch Verena Stuffer und Nicole Gius an der Qualifikation.

Die WM-Mannschaft wird am Mittwoch, 30. Jänner offiziell in Mialand vorgestellt.



Die Ergebnisse der einberufenen Südtiroler Athleten bei Weltmeisterschaften


MÄNNER


FILL PETER - 6. WM-Teilnahme

2. SG Val d'Isère (Fra) 2009
3. SC Garmisch (Ger) 2011
5. SC Val d'Isère (Fra) 2009
9. SG Garmisch (Ger) 2011
11. DH Are (Sve) 2007
11. K St. Moritz (Svi) 2003
13. SC Are (Sve) 2007
13. SG St. Moritz (Svi) 2003
14. DH Garmisch (Ger) 2011
14. DH Val d'Isère (Fra) 2009
14. SG Are (Sve) 2007
14. SG Bormio (Ita) 2005
20. DH St. Moritz (Svi) 2003
23. GS Are (Sve) 2007
24. DH Bormio (Ita) 2005
Ausgeschieden K Bormio (Ita) 2005
Ausgeschieden SL St. Moritz (Svi) 2003


MÖLGG MANFRED - 5. WM-Teilnahme
2. SL Are (Sve) 2007
3. SL Garmisch (Ger) 2011
12. GS Val d'Isère (Fra) 2009
13. GS Bormio (Ita) 2005
17. GS Garmisch (Ger) 2011
19. GS Are (Sve) 2007
Ausgeschieden SL Val d'Isère (Fra) 2009
Ausgeschieden SL Bormio (Ita) 2005


INNERHOFER CHRISTOF - 4. WM-Teilnahme
1. SG Garmisch (Ger) 2011
2. SC Garmisch (Ger) 2011
3. DH Garmisch (Ger) 2011
4. SG Val d'Isère (Fra) 2009
10. DH val d'Isère (Fra) 2009
15. SC Val d'Isère (Fra) 2009
38. DH Are (Sve) 2007
DisqualifiziertSC Are (Sve) 2007


HEEL WERNER - 4. WM-Teilnahme
7. DH Val d'Isère (Fra) 2009
8. SG Garmisch (Ger) 2011
14. SG Val d'Ispre (Fra) 2009
22. DH Garmisch (Ger) 2011
27. SG Are (Sve) 2007
Ausgeschieden SC Are (Sve) 2007


THALER PATRICK - 3. WM-Teilnahme
7. SL val d'Isère (Fra) 2009
Ausgeschieden SL Are (Sve) 2007


PARIS DOMINIK - 2. WM-Teilnahme
20. DH Garmisch (Ger) 2011
Ausgeschieden SC Garmisch (Ger) 2011


KLOTZ SIEGMAR - 1. WM-Teilnahme



DAMEN

KARBON DENISE - 6. WM-Teilnahme
2. GS St. Moritz (Svi) 2003
3. GS Are (Sve) 2007
4. GS Garmisch (Ger) 2011
4. SL Val d'Isère (Fra) 2009
4. GS Val d'Isère (Fra) 2009
27. SL St. Moritz (Svi) 2003
Ausgeschieden GS St. Anton (Aut) 2001
Ausgeschieden SL St. Anton (Aut) 2001


MÖLGG MANUELA - 5. WM-Teilnahme
6. SL Garmisch (Ger) 2011
6. GS Garmisch (Ger) 2011
7. GS St. Moritz (Svi) 2003
11. GS Are (Sve) 2007
15. SL St. Moritz (Svi) 2003
20. SL Are (Sve) 2007
Ausgeschieden SL Val d'Isère (Fra) 2009
Ausgeschieden GS Val d'Isère (Fra) 2009

Autor: sportnews