L Ski Alpin

Nicol Delago in Les Deux Alpes: Die Wolkensteinerin hat sich in Frankreich erstmals wieder die Rennski angeschnallt.

Nicol Delago schon (fast) wieder die Alte

Das zweite Schnee-Trainingslager der aktuellen Sommervorbereitung ist zu Ende. Eine Woche lang haben die Skifrauen der Azzurri in Les Deux Alpes an Fitness und Technik gefeilt. Nicol Delago hat dabei einen großen Schritt für ihr Comeback gemacht.

Herrliches Wetter in Frankreich, gut präparierte Pisten und ein weiterer Schritt in die richtige Richtung: So lässt sich die vergangene Woche von Nicol Delago zusammenfassen. Erstmals seit ihrem Achillessehnenriss, erlitten im Dezember 2020, stand die Grödnerin wieder auf den langen Rennskiern.


„Wir sind sehr zufrieden mit ihrem Fortschritt. Der Skischuh bereitet ihr keine Schmerzen mehr und die kann das geplante Programm abspulen. Sie wird weiterhin in Ruhe an ihrer Form arbeiten, es bleibt noch Zeit genug“, zeigt sich Trainer Giovanni Feltrin gegenüber dem italienischen Wintersportverband FISI zuversichtlich.

In den nächsten Wochen steht weiteres Trockentraining an. Zurück auf Schnee geht es in einem Monat, wenn in Zermatt ein Speed-Trainingslager absolviert wird. Danach möchten die Azzurri nach Argentinien reisen, um sich in Ushuaia auf die anstehende Weltcupsaison vorzubereiten – allerdings ist das Trainingslager in Südamerika noch nicht final bestätigt worden.

Schlagwörter: Wintersport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210