L Ski Alpin

Hat die Führung in der Europacup-Gesamtwertung inne: Simon Maurberger.

Norwegische Show am Kronplatz – Maurberger 10.

Auf dem Kronplatz wurde am Donnerstag ein Europacup-Riesentorlauf ausgetragen. Dabei sorgten die Norweger für eine One-Nation-Show.

Die Ski-Elche feierten nämlich einen Dreifachsieg: Der erst 18-jährige Lucas Braathen heimste den insgesamt zweiten Europacupsieg seiner Karriere ein, dahinter folgen seine Landsmänner Bjoernar Neteland (+0,23 Sekunden) und Rasmus Windingstad (+0,50). Erst auf Platz vier war der erste Nicht-Norweger anzufinden: Der Österreicher Stefan Brennsteiner meisterte den Riesentorlauf auf der Erta-Piste in 2.02,47 Minuten und riss so einen Rückstand von 0,77 Sekunden auf.

Simon Maurberger verpasste dagegen einen Spitzenplatz: Der Ahrntaler lag nach dem ersten Lauf noch auf dem verheißungsvollen vierten Rang, fiel in der Entscheidung aber auf Rang 10 zurück. Trotzdem gibt's für Maurberger Grund zur Freude: In der Gesamtwertung des Europacups liegt er mit 61 Punkten Vorsprung auf Lucas Braathen auf dem ersten Platz.

Bester Italiener wurde Giovanni Borsotti als Achter. Hannes Zingerle schloss den Riesentorlauf an 30. Stelle ab, weiter hinten reihten sich Alex Zingerle (40.), Samuel Moling (48.), Alex Vinatzer (49.) und Tobias Kastlunger (53.) ein.

Europacup-Riesentorlauf am Kronplatz
Pos.NameLandZeit
1.Lucas BraathenNOR2.01,70 min
2.Bjoernar NetelandNOR+0,23 sec
3.Rasmus WindingstadNOR+0,50
4.Stefan BrennsteinerAUT+0,77
5.Samu TorstiFIN+0,81
10.Simon MaurbergerITA/Ahrntal+1,17
30.Hannes ZingerleITA/Stern+2,92
40.Alex ZingerleITA/Stern+4,09
48.Samuel MolingITA/Kolfuschg+5,11
49.Alex VinatzerITA/Wolkenstein+5,13
53.Tobias KastlungerITA/St. Vigil+6,14

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210