L Ski Alpin

Marco Odermatt liegt in Führung. © APA/afp / FABRICE COFFRINI

Odermatt greift nach dem erneuten Heimsieg

Vor rund einem Jahr feierte er auf dem legendären Chuenisbärgli in Adelboden einen Heimsieg: Nun will Marco Odermatt nachlegen.

Im 1. Durchgang des Riesentorlauf-Klassikers am Samstagvormittag verschaffte sich der Schweizer schon mal eine glänzende Ausgangsposition. Odermatt führt 0,32 Sekunden vor dem Norweger Henrik Kristoffersen. Auf Rang 3 liegt zur Halbzeit mit Loic Meillard ein weiterer Eidgenosse (+0,49). Der viertplatzierte Franzose Alexis Pinturault hat bereits einen Rückstand von 1,19 Sekunden auf den führenden Odermatt.


Damit geht der Zentralschweizer als klarer Favorit in die Entscheidung (ab 13.30 Uhr). Bereits im 1. Durchgang stellte er unter Beweis, dass er sich auf dieser wohl fühlt, zeigte einen starken Lauf und machte im unteren Streckenteil noch etwas Zeit gut. Für Odermatt wäre es der 2. Heimsieg in Adelboden: Der Ski-Weltcup-Gesamtsieger der Vorsaison war hier bereits am 8. Jänner 2022 erfolgreich.

Zingerle im 2. Lauf dabei

Als bester Azzurro landete Filippo Della Vite auf Rang 14, der Nonsberger Luca De Aliprandini liegt zur Halbzeit auf dem 15. Platz. Von den Südtirolerin schaffte nur Hannes Zingerle die Qualifikation für den 2. Durchgang der besten 30. Der 27-jährige Gadertaler liegt bei Halbzeit auf Platz 25 (+3,74). Der Ahrntaler Simon Maurberger kam nicht über Platz 36 (+4,64) hinaus, der Bozner Riccardo Tonetti und der Enneberger Tobias Kastlunger sind ausgeschieden.








Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH