L Ski Alpin

Die 2 Abfahrts-Giganten unter sich: Dominik Paris (links) und Kristallkugel-Sieger Beat Feuz. © AP / Alessandro Trovati

Paris-Sieg reicht nicht: Feuz holt sich die Kugel

Dominik Paris hat am Mittwoch seine 4. Abfahrt in dieser Saison gewonnen und gleichzeitig einen Südtiroler Rekord eingestellt. Die kleine Kristall-Kugel konnte sich der Ultner aber nicht schnappen.

Paris hatte vor der letzten Saison-Abfahrt in Soldeu 80 Punkte Rückstand auf den Disziplin-Führenden Beat Feuz. Die Ausgangslage vor dem Rennen war also klar: Paris muss gewinnen, während Feuz nicht besser als 13. werden darf.

Ersteres traf auch zu: Der Ultner zauberte erneut eine Wahnsinns-Fahrt in den Schnee und holte sich als erster Herren-Abfahrer überhaupt einen Weltcup-Sieg in Andorra. Am Ende reichte es aber nicht für die Kugel: Feuz unterstrich, dass er heuer ein Meister der Konstanz ist und landete auf Rang 6. Folglich rettete der Schweizer 20 Punkte Vorsprung ins Ziel und verteidigte die Abfahrts-Kristallkugel erfolgreich: Bereits im letzten Jahr war Feuz der konstanteste aller Abfahrer.

Dominik Paris feierte in Andorra seinen 4. Abfahrtssieg in dieser Saison. © AP / Alessandro Trovati


Feuz, so viel steht fest, ist ein würdiger Sieger: Der Eidgenosse, der seit Jahren in der Nähe von Innsbruck lebt, gewann zwar „nur“ eine Abfahrt (Beaver Creek), fuhr aber in 6 von 8 Rennen aufs Podest. Zudem stehen ihm zwei 6. Plätze als schlechteste Ergebnisse zu Buche.

Paris hat dagegen 4 Abfahrten (Bormio, Kitzbühel, Kvitfjell, Soldeu), also die Hälfte aller Rennen, gewonnen. Am Ende kosteten ihm wohl der 12. Platz in Beaver Creek und der 17. Platz in Gröden zu Saisonbeginn die Abfahrts-Kugel. Trotzdem: Das, was der Ultner in dieser Saison geleistet hat, ist einfach sensationell.
Rekord von Thöni eingestellt
Das wird auch an den Statistiken klar: Insgesamt 6 Siege hat Paris in diesem Winter bisher gefeiert. Damit stellte er den Südtiroler Rekord von Gustav Thöni aus der Saison 1974/75 ein. Zudem ist der Ultner nun mit Kristian Ghedina und 12 Abfahrtssiegen der erfolgreichste Abfahrer der „Azzurri“.

Und: Dominik Paris hat am Donnerstag noch eine weitaus größere Möglichkeit, sich seinen Traum von der ersten Kristallkugel zu verwirklichen. In der Super-G-Wertung liegt er nämlich in Führung und hat 44 Punkte Vorsprung. Der letzte Super-G der Saison beginnt am Donnerstag um 12 Uhr.


Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210