L Ski Alpin

Österreichs Ski-Ass Hannes Reichelt sah sich mit Dopingvorwürfen konfrontiert. © APA / EXPA/DOMINIK ANGERER

Reichelt: Von den Dopingjägern aus dem Schlaf gerissen

Das Thema Doping lässt Österreichs Ski-Ass Hannes Reichelt nicht los.

Am Donnerstag wurde der Abfahrts-Spezialist um 6.30 Uhr morgens von den Dopingjägern geweckt. Nur wenige Stunden vorher war er vom dreiwöchigen Argentinien-Trainingslager zurückgekommen.

Gegenüber der Krone sagte er: „Kein Problem, ich hatte nie etwas zu verstecken und hab nichts zu verstecken.“ Ende Mai wurde Reichelt überraschend mit Dopingvorwürfen konfrontiert. Diese Nachricht aus heiterem Himmel machte Reichelt damals sprachlos. Seit mittlerweile mehreren Monaten werden die Handydaten des Österreichers ausgewertet – nicht zuletzt auch deshalb sehnt Reichelt den Zeitpunkt herbei, an dem sich die Vorwürfe in Luft auflösen.

Mittlerweile hat er seine Wut und sein Unverständnis in positive Energie umgewandelt. „Die Sache motiviert mich derart, dass ich mindestens bis zur WM 2021 weitermache. Jetzt erst recht“, so Reichelt.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210