L Ski Alpin

Manuela Mölgg (Pentaphoto)

Shiffrin schlägt in der Flachau zu - Mölgg scheidet aus

Am Dienstagabend wurde in der Flachau ein Weltcupslalom der Frauen ausgetragen. Dabei setzte sich die 17-jährige US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin durch.

Für Shiffrin war es der dritte Weltcupsieg in ihrer Karriere. Der Slalom-Shootingstar dieses Winters setzte sich in 1.51,45 Minuten vor der Schwedin Frida Hansdotter (+0,85 Sekunden) und der Finnin Tanja Poutiainen (+1,10) durch.

Nach dem ersten Durchgang hatte noch die Deutsche Maria Höfl-Riesch geführt. Auf dem Weg zu ihrem zweiten Saisonsieg im Stangenwald fädelte sie aber ein.

Enttäuschend verlief das Rennen aus Sicht der italienischen Mannschaft. Mit Irene Curtoni (19.) schaffte es nur eine "Azzurra" in die Punkteränge. Manuela Mölgg aus St. Vigil in Enneberg schied im zweiten Lauf aus, nachdem sie bei Halbzeit an 16. Position gelegen hatte. Die Deutschnofnerin Sarah Pardeller konnte sich bei ihrem Saisondebüt im Weltcup nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren (49.).


FIS Weltcup in Flachau (AUT), Slalom der Frauen

1. Mikaela Shiffrin USA 1:51,45
2. Frida Hansdotter SWE 1:52,30
3. Tanja Poutiainen FIN 1:52,55
4. Anna Swenn-Larsson SWE 1:52,57
5. Tina Maze SLO 1:52,71
6. Bernadette Schild AUT 1:52,85
7. Maria Pietilä-Holmner SWE 1:53,33
8. Sarka Zahrobska CZE 1:53,38
9. Michelle Gisin SUI 1:53,44
10. Erin Mielzynski CAN 1:53,59
19. Irene Curtoni ITA 1:54,75

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..