L Ski Alpin

Rekordsieg für Mikaela Shiffrin am Semmering © pentaphoto

Shiffrin-Show am Semmering – neue Rekorde

Mikaela Shiffrin ist im Slalom nicht zu fassen: Die 23-Jährige feierte am Samstag im Slalom am Semmering ihren 51. Weltcupsieg.

Sie kam, sah und siegte wieder: Bereits nach dem ersten Lauf lag Shiffrin in Führung, und auch im zweiten Durchgang ließ sich die Seriensiegerin nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und gewann mit 0,29 Sekunden Vorsprung auf ihre Dauerrivalin Petra Vlhova. Dritte wurde Wendy Holdener aus der Schweiz.

Neue Rekorde

Mit ihrem 51. Weltcupsieg schrieb Shiffrin wieder Skigeschichte: Als erster Rennläufer (Damen und Herren) gewann Shiffrin 15 Rennen in einem Kalenderjahr, als erste Läuferin hat sie nun 36 Slalomsiege auf ihrem Konto, und ihr großes Vorbild Marlies Schild (Raich) überholt. Allein in dieser Saison war es für Shiffrin der vierte Slalomsieg im vierten Slalom.

Aus Sicht der „Azzurre“ fällt Platz sieben von Irene Curtoni positiv ins Auge, für die wirkliche Überraschung aber sorgte Lara Della Mea: Die 19-Jährige konnte sich mit der hohen Startnummer 40 erstmals für den zweiten Lauf qualifizieren und fuhr dann die neunte Laufzeit. Am Ende landete die Technikspezialistin aus Tarvisio gemeinsam mit ihrer Teamkollegin Chiara Costazza und Magdalena Fjällström aus Schweden auf Platz 16. Für Della Mea sind es die ersten Weltcuppunkte ihrer Karriere, und das in ihrem erst fünften Rennen. Federica Brignone wurde Zwölfte.

Das Ergebnis:

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210