L Ski Alpin

Steuert dem achten Slalomsieg in Serie entgegen: Mikaela Shiffrin. © APA/afp / JOE KLAMAR

Shiffrin trotzt dem Schneetreiben in der Flachau

Alles beim Alten in der Flachau: Auch der starke Schneefall in Österreich kann Mikaela Shiffrin nicht bremsen. Die US-Amerikanerin liegt beim Nachtslalom nach dem ersten Lauf in Führung.

Die gute Nachricht kam bereits vor dem Rennen: Die Piste war in perfektem Zustand. Zwar hatte es im Salzburger Land jede Menge Neuschnee gegeben, doch die Pistenarbeiter in der Flachau hatten ganze Arbeit geleistet und die Hermann-Maier-Piste hervorragend präpariert.

Bei starkem Schneegestöber wurde das Nachtrennen von der österreichischen Lokalmatadorin Katharina Liensberger eröffnet. Die Vorarlbergerin erwischte einen guten Lauf, musste die Führung aber direkt an Petra Vlhova abgeben. Die Slowakin war in den letzten Wochen die einzige Läuferin, die Mikaela Shiffrin halbwegs Paroli bieten konnte.

Shiffrin in Führung – Curtoni angeschlagen

Den ersten Durchgang in der Flachau erwischte Vlhova, trotz einem starken Schlussteil, aber nicht optimal. Nicht nur Shiffrin war schneller, sondern auch die Schwedin Anna Swenn Larsson. Shiffrin hatte bereits im Vorjahr den Slalom in der Flachau gewonnen und war auch heute im ersten Lauf das Maß der Dinge. Die US-Amerikanerin führt 27 Hundertstelsekunden vor Swenn Larsson.

© APA/afp / JOE KLAMAR

Nach dem ersten Lauf auf Rang 2: Anna Swenn Larsson aus Schweden.

Kurzfristig auf einen Start verzichten musste die Italienerin Irene Curtoni. Die 33-Jährige, zuletzt in Zagreb in den Top-10, plagen starke Rückenschmerzen. Chiara Costazza, die zweite „Azzurra“ unter den besten 15 Läuferinnen der Starliste, hatte bereits bei der ersten Zwischenzeit viel Rückstand und riss bis zur Ziellinie über zwei Sekunden auf. Nachwuchstalent Lara Della Mea kam nicht in das Ziel. Übrigens: Die zweitbeste Italienerin in der Flachau, Marta Rossetti, hatte am Ende einen Rückstand von 6,67 Sekunden – unglaublich.

Slalom in der Flachau: 1. Durchgang

Pos.NameLandZeit
1.Mikaela ShiffrinUSA56,14 Sekunden
2.Anna Swenn LarssonSWE+0,27 Sekunden
3.Petra VlhovaSVK+0,31
4.Katharina LiensbergerAUT+0,54
5.Frida HansdotterSWE+0,64
6.Wendy HoldenerSUI+1,02
7.Bernadette SchildAUT+1,20
8.Michelle GisinSUI+1,47
9.Christina GeigerGER+1,66
10.Chiara CostazzaITA+2,19
49.Marta RossettiITA+6,67
52.Michela AzzolaITA+7,54
54.Anita GulliITA+8,37
OutLara Della MeaITA

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210