L Ski Alpin

Dominik Paris ist froh, wieder auf Skiern zu sein. © Instagram

Ski-Asse in Argentinien: Schneefall statt 30 Grad

Während man hierzulande noch bei rund 30 Grad die letzten Sommertage genießen kann, sind die heimischen Ski-Asse am anderen Ende der Welt im Einsatz – und treffen dort auf etwas andere Bedingungen.

Die Speed-Asse Dominik Paris, Emanuele Buzzi, Peter Fill, Mattia Casse und Matteo Marsaglia haben in Ushuaia (Argentinien) bisher nur zwischen Riesentorlauf-Toren trainiert, am Wochenende soll erstmals ein Super-G-Training abgehalten werden. In den ersten Tagen strahlte im winterlichen Argentinien die Sonne, letzthin sorgten Wind und Schnee dafür, dass ein Training vor allem im oberen Teil der Strecke schwierig wurde.

Neben den Abfahrern sind mittlerweile auch die Techniker in Ushuaia eingetroffen. Mit dabei sind auch die Südtiroler Manfred Mölgg, Riccardo Tonetti, Simon Maurberger, Hannes Zingerle und Alex Vinatzer. Am Donnerstag eingetrudelt ist auch das Damen-Trio Sofia Goggia, Federica Brignone und Marta Bassino. Sie werden am Freitag die ersten Trainings abhalten. Geplant ist, dass die Ski-Asse bis Mitte September in Argentinien bleiben.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210