L Ski Alpin

Ski-Mama Julia Mancuso.

Ski-Mama Mancuso und das „Problem“ mit den Badeanzügen

Vor rund einem Monat ist der ehemalige Ski-Star Julia Mancuso erstmals Mutter geworden. Wie glücklich die Riesentorlauf-Olympiasiegerin von 2006 mit ihrer neuen Rolle ist, zeigt sie fast täglich auf Instagram. Allerdings gibt’s auch ein kleines „Problemchen“.

Mancuso lässt ihre Fans hautnah an ihrem Leben teilnehmen. So postete sie während ihrer Schwangerschaft zahlreiche Fotos mit Babybauch und auch nach der Geburt ihres Sohns Sonny bekommen ihre Follower quasi täglich Einblicke in den Alltag der US-Amerikanerin.

Was dabei ersichtlich wird: Mancuso genießt ihr Leben in vollen Zügen – auch als Mama. So postete sie ein Foto in einem Badeanzug und schrieb: „Mama hat große Freude am Leben.“ Allerdings gibt's ein kleines Problem, wie die 35-Jährige mit einem Augenzwinkern ergänzt. „Auch wenn es etwas problematisch ist, einen Badeanzug zu finden, der dieser Tage passt.“



Erst vor kurzem hat Mancuso gepostet, dass sie sich mit dem Rest-Bäuchlein von der Schwangerschaft wohl fühle. Sie erhalte viele Nachrichten von Frauen, die nach der Schwangerschaft unter dem veränderten Körper leiden. Der Rat des ehemaligen Ski-Stars: „Selbstbewusstsein holt man sich, indem man in den Spiegel schaut und sich selbst sagt, wie toll man ist. Denn wir sind toll - schwanger oder nicht.“

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210