L Ski Alpin

Manfred Mölgg und Felix Neureuther hat trotz des Wetters ihren Spaß

Ski-Stars kämpfen in Argentinien mit widrigen Bedingungen

In Usuhaia, dem Trainingsort der italienischen Ski-Nationalmannschaft, spielt das Wetter verrückt: Sonne, Nebel und Regen brachten den Trainingsalltag von Manfred Mölgg und Co. durcheinander.

Den schwierigen Bedingungen zum Trotz konnten die Azzurri zahlreiche der geplanten Übungseinheiten durchführen und somit ihre Vorbereitungen auf die nächste Weltcupsaison weiter vorantreiben. Im Augenblick stehen neben Andrea Ballerin, Luca De Aliprandini, Roberto Nani und Tommaso Sala auch die Südtiroler Florian Eisath, Simon Maurberger, Manfred Mölgg und Riccardo Tonetti in Südamerika im Einsatz. Auch Federica Brignone, Francesca Marsaglia, Nadia Fanchini und Elena Curtoni trainieren in Usuhaia. Ihnen werden sich am Samstag die heimischen Speed-Spezialistinnen Verena Gasslitter, Nicol Delago und Hanna Schnarf, sowie Marta Bassino, Elena Fanchini, Sofia Goggia und Laura Pirovano anschließen.

In Saas Fee in der Schweiz haben unterdessen die italienischen Slalomläufer Quartier bezogen. Mit dabei ist neben Giuliano Razzoli, Giovanni Borsotti und Stefano Gross auch der Sarner Patrick Thaler.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210