L Ski Alpin

Alex Vinatzer ist in Levi dabei (Foto Instagram)

Slalom in Levi: Ein junger Grödner steht vor seinem großen Debüt

Am nächsten Wochenende geht in Levi der erste Weltcup-Slalom der Saison über die Bühne. Mit dabei ist auch ein junger Grödner Bursche.

Alex Vinatzer zählt zu den großen Nachwuchshoffnungen im heimischen Skisport. Am nächsten Wochenende darf der erst 18-jährige Grödner erstmals in seiner Karriere mit den Großen mitfahren. Im abgelaufenen Ski-Jahr machte Vinatzer vor allem mit seinen zwei souveränen Siegen im Riesentorlauf und Slalom des European Youth Olympic Festivals auf sich aufmerksam. Außerdem schrammte er beim Slalom der Jugend-Weltmeisterschaft in Are mit Platz vier nur knapp am Podest vorbei. Als Belohnung gibt's die Einberufung für den ersten Weltcup-Slalom der Saison.

Neben Vinatzer werden auch die Routiniers Manfred Mölgg, Patrick Thaler und Riccardo Tonetti mit dabei sein. Riesentorlauf-Spezialist Simon Maurberger wurde ebenfalls ins Aufgebot gesteckt. Er bestritt in seiner Karriere erst einen Weltcup-Slalom, und zwar jenen in Yuzawa Naeba im Februar 2016, bei dem er im ersten Lauf ausgeschieden ist.

Komplettiert wird das italienische Herren-Aufgebot von Stefano Gross, Giuliano Razzoli und Tommaso Sala. Der Tross übersiedelt dieser Tage ins schwedische Kåbdalis, wo bis zum 9. November trainiert wird, ehe dann der Aufbruch nach Levi (Finnland) erfolgt.

Dort steht am Samstag der Damen-Slalom an, tags darauf bestreiten die Herren ihr erstes Rennen zwischen den engen Stangen.





Autor: sportnews