L Ski Alpin

Manfred Mölgg zeigte eine starke Vorstellung (Pentaphoto)

Slalom in Zagreb: Manni Mölgg auf Tuchfühlung zum Podest

Manfred Mölgg ist in Zagreb auf Kurs – und wie. Der Enneberger liegt nach dem ersten Slalom-Durchgang auf Platz fünf.

In einem sehr engen Rennen (die ersten 18 Läufer liegen alle innerhalb von nur einer Sekunde) zeigte Mölgg eine saubere Fahrt und leistete sich nur im oberen Teil einen kleinen Fehler. Bestzeit stellte der Österreicher Manuel Feller auf, dahinter folgen Julien Lizeroux (+0,05) und der US-Amerikaner Mark Engel (+0,28), der mit der Startnummer 45 sensationell auf Platz drei fuhr. Riccardo Tonetti liegt auf Platz 30, während sich Patrick Thaler jenseits der Top-30 angesiedelt hat.

Die beiden Slalom-Giganten Marcel Hirscher und Henrik Kristoffersen kamen im ersten Lauf noch nicht so rechtauf Touren. Der Österreicher wurde Vierter, der Norweger Sechster. Das Feld ist aber, wie bereits erwähnt, sehr eng beieinander. Im zweiten Durchgang (Beginn um 18 Uhr) kann also noch alles passieren.


FIS Weltcup, Slalom in Zagreb, Stand nach dem 1. Durchgang:
1. Manuel Feller (AUT) 58,13 Sekunden
2. Julien Lizeroux (FRA) +0,05
3. Mark Engel (USA) +0,28
4. Marcel Hirscher (AUT) +0,38
5. Manfred Mölgg (ITA/St. Vigil) +0,39
6. Daniel Yule (SUI) +0,41
6. Henrik Kristoffersen (NOR) +0,41
8. Felix Neureuther (GER) +0,52
9. Michael Matt (AUT) +0,67
10. Alexis Pinturault (FRA) +0,68

19. Giuliano Razzoli (ITA) +1,14
24. Stefano Gross (ITA) +1,28
30. Riccardo Tonetti (ITA/Bozen) +1,54
42. Patrick Thaler (ITA/Sarntal)


SN/td


Autor: sportnews