L Ski Alpin

Starke Leistung von Simon Maurberger (Foto Pentaphoto)

Stark: Maurberger rast im Europacup aufs Podest – Hofer 6.

Südtirols Skifahrer trumpften am Freitag im Europacup groß auf – allen voran Simon Maurberger.

Der Ahrntaler wurde beim Riesentorlauf von Trysil in Norwegen nur vom Österreicher Johannes Strolz geschlagen und heimste so seinen insgesamt vierten Podestplatz in der zweitwichtigsten Ski-Alpin-Rennserie ein. Nach dem ersten Lauf lag Maurberger noch an fünfter Stelle, machte dann aber trotz der elftbesten Laufzeit drei Positionen gut und wurde Zweiter. Auf den ersten Platz fehlten dem Ahrntaler 1,18 Sekunden.

Ebenfalls stark unterwegs war Alex Hofer: Dem 23-Jährigen stand bisher ein 24. Platz als bestes Europacup-Ergebnis zu Buche – und dann trumpfte er am Freitag in Trysil groß auf und wurde sensationeller 6. Ebenfalls in die Top-15 geschafft hat es Alex Zingerle, der auf Platz 13 fuhr.


Europacup-Riesentorlauf in Trysil (NOR):

1. Johannes Strolz (AUT) 2.22,78
2. Simon Maurberger (ITA/Ahrntal) +1,18
3. Thibaut Favrot (FRA) +1,22
4. Dominik Raschner (AUT) +1,34
5. Sandro Jenal (SUI) +1,40
6. Alex Hofer (ITA/Kastelruth) +1,44

13. Alex Zingerle (ITA/Stern) +1,92
41. Florian Schieder (ITA/Kastelruth) +4,42
43. Hannes Zingerle (ITA/Stern) +5,01
51. Alex Vinatzer (ITA/Wolkenstein) +6,25




Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210