L Ski Alpin

Stellte die Bestzeit auf: Dominik Paris. © Pentaphoto

Starke Generalprobe: Die Südtiroler Motoren laufen heiß

Dominik Paris und Christof Innerhofer sind für das Speed-Wochenende in Saalbach-Hinterglemm gerüstet: Die beiden Südtiroler zeigten im Abschlusstraining ordentlich auf.

Die WM ohne Medaille scheint Dominik Paris gut weggesteckt zu haben. Schon am Mittwoch hatte der Ultner im ersten Training mit der zweitbesten Zeit aufhorchen lassen, in der Generalprobe am Donnerstag stellte er dann die Bestzeit auf.


Der 31-Jährige verwies den Deutschen Andreas Sander um 0,10 Sekunden auf Platz zwei – auch, wenn der frischgebackene Vizeweltmeister einen Torfehler beging. Auch Christof Innerhofer ist gut drauf: Er landete im Training mit 14 Hundertstelsekunden Rückstand auf Platz drei. Weitere wichtige Platzierungen: Matthias Mayer wurde Vierter (+0,17), Beat Feuz Achter (+0,52) und Vincent Kriechmayr Zehnter (+0,66).

Zwei Abfahrten und ein Super-G
Die Form passt bei Paris und Innerhofer also. Auch, wenn die Trainingsergebnisse mit Vorsicht zu genießen sind. Am Donnerstag platzierten sich die ersten 16 (!) Athleten innerhalb von einer Sekunde. Es wird also spannend.

Am Freitag (11.20 Uhr) und Samstag (11.00) gehen im WM-Ort von 2025 die Ersatzabfahrten für Wengen und Kvitfjell in Szene. Am Sonntag (10.30) folgt ein Super-G (Ersatz für Kvitfjell).

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210