L Ski Alpin

Christof Innerhofer in Lake Louise 2017 (Foto: Pentaphoto)

Südtirol-Paket in den Top-10

Beim ersten Weltcup-Super-G der Saison in Lake Louise in Kanada haben sich die Südtiroler Christof Innerhofer, Dominik Paris und Peter Fill wacker geschlagen. Bei nicht idealen Verhältnissen fuhr das Trio in die Top-10.

Mit der niedrigen Startnummer 2 hatte Innerhofer zwar noch etwas bessere Sicht- und Pistenverhältnisse, dafür war er der Testpilot für die anderen Läufer, denn Matthias Mayer mit der Startnummer 1 schied nach wenigen Toren aus. Wie so oft meisterte „Inner“ den technisch schwierigen Mittelteil bravourös, und selbst im flachen Zielschuss büßte der Gaiser nicht viel Zeit ein.

Der Ultner Dominik Paris folgte mit der Startnummer 3 und knallte im oberen Streckenteil eine sensationelle Teilzeit in den kanadischen Schnee. Die Einfahrt in den Steilhang aber verpatzte „Domme“ und auch den Zielschuss meisterte der Ultner nicht perfekt. Im Ziel reihte sich Paris unmittelbar hinter Innerhofer ein.

Der dritte Topläufer aus Südtirol, Peter Fill, musste sich schon bei Schneeregen und schlechter Sicht auf die Strecke wagen, der Kastelruther holte das Maximum aus diesen schwierigen Bedingungen heraus und klassierte sich unmittelbar hinter seinen Teamkollegen. Das Trio blieb das gesamte Rennen hindurch zusammen, am Ende reichte es für einen „Südtirol-Zug“ auf den Plätzen sechs, sieben und acht.

Der Super-G in Lake Louise bleibt indes fest in der Hand der Norweger. Kjetil Jansrud setzte sich mit 0,28 Sekunden Vorsprung auf Hannes Reichelt durch, auf Platz drei folgte Max Franz. Mit dem Sieg von Jansrud verlängern die Norweger ihre seit 2011 andauernde Siegesserie im Super-G von Lake Louise.

Der Skiweltcup der Herren übersiedelt jetzt nach Beaver Creek in die USA, wo am kommenden Wochenende eine Abfahrt, ein Super-G und ein Riesentorlauf auf dem Programm stehen.


Super-G Lake Louise, Endergebnis:

1. Kjetil Jansrud (NOR) 1:30,76 Minuten
2. Hannes Reichelt (AUT) +0,28
3. Max Franz (AUT) +0,32
4. Alexander Aamod Kilde (NOR) +0,41
5. Aksel Lund Svindal (NOR) +0,52
6. Christof Innerhofer (Gais) +1,05
7. Dominik Paris (Ulten) +1,10
8. Peter Fill (Kastelruth) +1,15
...
37.Emanuele Buzzi +2,90
44.Guglielmo Bosca + 3,50
53.Matteo Marsaglia +4,27
Alexander Prast (Bozen) DNF

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210