L Ski Alpin

Olympia-Sieger: Aksel Lund Svindal. © APA/afp / ROBERTO SCHMIDT

Svindal ist Abfahrts-Olympiasieger, Paris undankbarer Vierter

Die Norweger haben der Olympia-Abfahrt von Jeongseon dick und fett ihren Stempel aufgedrückt: Aksel Lund Svindal ist der neue Speed-König, Silber holte sein Landsmann Kjetil Jansrud, während Bronze an den Schweizer Beat Feuz ging. Für Dominik Paris blieb nur der undankbare vierte Platz übrig.

Schade, Dominik Paris. Der Ultner legte mit der Startnummer drei eine beherzte Fahrt an den Tag, die zwar von einigen kleinen Fehlern gekennzeichnet war, zwischenzeitlich aber doch für die Führung reichte. Am Ende waren aber drei Speed-Asse schneller: Allen voran Aksel Lund Svindal, der als erster norwegischer Abfahrts-Olympiasieger in die Annalen eingehen wird. Nur 12 Hundertstelsekunden langsamer war sein Landsmann Kjetil Jansrud, während Beat Feuz mit 0,18 Sekunden Rückstand Dritter wurde.

Am Ende fehlten Paris gute vier Zehntelsekunden auf die Bronze-Medaille. Damit muss der Ultner auf sein erstes Olympia-Edelmetall weiter warten. Im Kampf um die Medaillen nicht eingreifen konnten die beiden weiteren Südtiroler: Peter Fill wurde mit acht Zehntelsekunden Rückstand Sechster, Christof Innerhofer enttäuschte dagegen mit Platz 17 und zwei Sekunden Rückstand.

Die Chance auf Wiedergutmachung bietet sich bereits am morgigen Freitag, wenn ab 3 Uhr unserer Zeit in Jeongseon der Olympia-Super-G ausgetragen wird.


Pos.NameLandZeit
1.Aksel Lund SvindalNOR1.40,25
2.Kjetil JansrudNOR+0,12
3.Beat FeuzSUI+0,18
4.Dominik ParisUlten+0,54
5.Thomas DressenGER+0,78
6.Peter FillKastelruth+0,83
7.Vincent KriechmayrAUT+0,94
8.Brice RogerFRA+1,14
9.Matthias MayerAUT+0,94
10.Andreas SanderGER+1,13
17.Christof InnerhoferGais+1,98

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210