L Ski Alpin

Dominik Paris war heute der beste Südtiroler (Pentaphoto)

Theaux gewinnt Abfahrt in Kvitfjell – Zwei Südtiroler in den Top-Ten

Der 28-jährige Franzose Adrien Theaux hat bei der Abfahrt im norwegischen Kvitfjell heute die Windlotterie gewonnen und seinen zweiten Weltcupsieg überhaupt gefeiert. Mit Dominik Paris und Christof Innerhofer landeten zwei Südtiroler in den Top-Ten.

Theaux entschied das Rennen mit einer Zeit von 1:29,10 Minuten für sich und war 19 Hunderstel schneller als der norwegische Top-Favorit Aksel Lund Svindal. Platz drei ging an den Österreicher Klaus Kröll (+0,50 Sekunden).

Die Südtiroler schafften heute hingegen nicht den Sprung aufs Podium. Zwei, nämlich Dominik Paris aus Ulten und Christof Innerhofer aus Gais schafften aber immerhin den Sprung in die Top-Ten. Dominik Paris belegte heute Rang neun (0,98), Innerhofer aus Gais wurde Zehnter (+1,05).

Aus italienischer Sicht wurden die beiden in der heutigen Abfahrt allerdings von Silvano Varettoni in den Schatten gestellt. Der „Azzurro“, der mit Startnummer 36 ins Rennen ging, lag zwischenzeitlich sogar 0,34 Sekunden vor dem französischen Sieger. Im Ziel wurde es für ihn schließlich der fünfte Rang (+0,77). Der Italiener hat somit sein bestes Weltcup-Ergebnis, einen neunten Rang beim Rennen in Gröden im Dezember, überboten.

Während Theaux in der Weltcupwertung nicht mehr mitreden kann, machte Svindal einen großen Schritt in Richtung Kristallkugel. Der Norweger muss zwar weiterhin auf seinen ersten Heimsieg warten, baute aber mit Platz zwei seinen Vorsprung auf Kröll auf 58 Punkt aus. Dominik Paris rutschte auf Platz drei ab. Christof Innerhofer liegt als Vierter 69 Punkte zurück.

Punkte gab es in der heutigen Abfahrt auch für die restlichen drei Südtiroler am Start Werner Heel beendete das Rennen auf dem 14. Platz, Siegmar Klotz wurde 19. und Peter Fill 22. Der Start wurde aufgrund des Windes nach unten versetzt.


Ergebnisse FIS Weltcup in Kvitfjell (NOR) – Abfahrt der Herren:


1. Adrien Theaux FRA 1:29,10
2. Aksel Lund Svindal NOR 1:29,29
3. Klaus Kröll AUT 1:29,60
4. Manuel Osborne-Paradis CAN 1:29,61
5. Silvano Varettoni ITA 1:29,87
6. Jan Hudec CAN 1:30,02
7. Max Franz AUT 1:30,05
8. Georg Streitberger AUT 1:30,07
9. Dominik Paris ITA/Ulten 1:30,08
10. Christof Innerhofer ITA/Gais 1:30,15

14. Heel Werner ITA/Walten 1:30,34
19. Siegmar Klotz ITA/Pawigl 1:30,56
22. Peter Fill ITA/Kastelruth 1:30,73
36. Matteo Marsaglia ITA 1:31,54

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210