L Ski Alpin

Zeigte sich in Schladming wieder einmal in Topform: Petra Vlhova. © APA/afp / JOE KLAMAR

Vlhova hält ihre Konkurrenz auch in Schladming auf Abstand

Petra Vlhova bewahrte im ersten Durchgang von Schladming einen kühlen Kopf. Die Slowakin hielt ihre Konkurrenz beim Damen-Debüt auf der Planai auf Abstand. Damit machte sie am frühen Dienstagabend einen großen Schritt Richtung kleine Kristallkugel.

Der Zwischenstand beim Nachtslalom der Damen in Schladming ist keine große Überraschung. Petra Vlhova unterstrich ihre Dominanz abermals und peilt nach einem souveränen ersten Durchgang nicht nur ihren sechsten Slalomerfolg in der laufenden Saison an. Vielmehr greift die Slowakin bereits nach dem Sieg in der Disziplinenwertung.


Vlhova profitierte einerseits von optimalen Bedingungen auf dem mit Flutlicht beleuchteten Hang. Andererseits unterliefen ihrer größten Herausforderin im Kampf um die kleine Kristallkugel einige Ungenauigkeiten. Mikaela Shiffrin liegt mit über vier Zehntel Rückstand auf Platz 5. Die Deutsche Lena Dürr (+0,27) und Wendy Holdener (+0,35) erwiesen sich als ärgste Verfolgerinnen der Halbzeitführenden.

Entscheidung um Kristallkugel bahnt sich an
Vor dem Rennen lag Vlhova 240 Punkte vor Shiffrin in der Disziplinenwertung. Durch ihre Leistung im ersten Durchgang legte die Slowakin also den Grundstein für die Wiederholung ihres Kristall-Triumphs aus der Saison 2019/20. Shiffrin bräuchte daher nicht nur einen Sieg, sondern auch Schützenhilfe seitens der anderen Athletinnen im Spitzenfeld, um ihre theoretischen Chancen auf ihren siebten Erfolg in der Slalomwertung aufrecht zu erhalten.

Ihre Chancen auf die Kristallkugel schmelzen immer weiter. © APA/afp / JOE KLAMAR

Vera Tschurtschenthaler, die einzige Südtirolerin im Starterfeld, ging mit Startnummer 48 ins Rennen. Die Technikerin aus Sexten feierte nach überstandener Corona-Infektion ihr Comeback im Weltcup. Bei ihrer Rückkehr reichte es aber nicht für den zweiten Durchgang. Die 24-Jährige reihte sich mit einem Rückstand von 3,76 Sekunden auf Rang 49 ein.

Mit Anita Gulli sind die Azzurre aber zumindest mit einer Athletin in der Entscheidung vertreten. Die Turinerin beeindruckte mit der hohen Startnummer 53 und qualifizierte sich mit Platz 21 für den zweiten Lauf. Den gesamten ersten Durchgang zum Nachlesen finden Sie im unten angefügten Liveticker. Die Entscheidung startet um 20.45 Uhr.



Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH