L Ski Alpin

Petra Vlhova führt nach dem 1. Durchgang in Are. © ANSA / JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Vlhova setzt Shiffrin unter Druck

Während sich nach dem 1. Durchgang Sara Hector weiterhin in Richtung Riesentorlauf-Kristallkugel bewegt, hat Petra Vlhova eine gute Möglichkeit, in der Gesamtwertung näher an Mikaela Shiffrin heranzukommen.

55 Punkte Vorsprung hatte Sara Hector vor dem vorletzten Rennen in Are auf Worley. Nach dem 1. Durchgang ist die Schwedin auf ihrer Mission Riesentorlaufkugel weiterhin auf Kurs. Beide Hauptkonkurrentinnen Tessa Worley und Mikaela Shiffrin befinden sich hinter Hector. In Führung liegt aber Petra Vlhova, die trotz eines großen Fehlers vor dem Flachstück am Ende die Schnellste war, vor der Azzurra Martha Bassino, die einen hervorragenden Lauf hinunter brachte. Sara Hector lauert noch auf Platz 3 (+0,29 Sek.), Worley auf 5 (+0,60 Sek.) und Shiffrin auf 6 (+0,79 Sek).


Eröffnen durfte das Rennen Federica Brignone, die im letzten Riesentorlauf Zweite geworden war. Brignone zeigte als 1. Läuferin, wie schwierig der Kurs in Are teilweise sein kann. Die vielen Rhythmuswechsel wurden der Azzurra zum Verhängnis: In den letzten Toren war Brignone immer später dran und stürzte, nachdem sie mit der Hand im Tor eingefädelt hatte.

Mikaela Shiffrin war dann die erste Favoritin, die in Schweden an den Start ging. Doch bereits bei der 1. Zwischenzeit war die US-Amerikanerin knapp über 3 Zehntel hinter der Schweizerin Michelle Gisin, und konnte mit einem eher passiven Lauf diesen Rückstand auch nicht mehr wett machen. Diese verhaltene Fahrt bedeutet nach dem 1. Durchgang Platz 6, 0,79 Sekunden hinter der Führenden Vlhova und eine halbe Sekunde hinter Sara Hector.

Mikaela Shiffrin hat 0,79 Sekunden Rückstand auf Petra Vlhova. © ANSA / JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Im Kampf um den Gesamtweltcup zeigte Petra Vlhova groß auf. Die Slowakin ließ sich von dem 117 Punkte-Rückstand auf Shiffrin nicht beeindrucken und fuhr im oberen Teil der Strecke ein überragendes Rennen. Vlhova wäre all ihren Konkurrentinnen deutlich weggefahren, hätte sie nicht vor dem Flachstück zum Schluss des Laufes einen Fehler gemacht, der ihr viel Geschwindigkeit und Zeit kostete. Trotzdem führt die Slowakin in Are nach dem 1. Durchgang 0,03 Sekunden vor Bassino.
Hector in guter Position
Sara Hector ging mit Nummer 6 in den Start und zeigte von Anfang an viel Aggressivität. Diese offensive Herangehensweise bedeutete zwar eine schnelle Fahrt, doch war die Schwedin auch für ein oder zwei kleinere Fehler zu haben. Hector unterliefen also einige Ungenauigkeiten, was in der Halbzeit 29 Hundertstelsekunden Rückstand auf die Führende Vlhova bedeutet.

Konkurrentin Tessa Worley ging direkt nach Hector in das Rennen und zeigte eine konstantere und sauberere Fahrt als die Schwedin. Doch der eng gesteckte Schlussteil wurde auch für die Französin ein Problem und am Ende landete sie auf dem 5. Platz, knappe 3 Zehntel hinter Sara Hector.

Die Südtirolerin Karoline Pichler hat es als 30. haarscharf geschafft sich zu qualifizieren und wird den 2. Durchgang eröffnen.

Der Showdown zwischen Hector und Worley, sowie Shiffrin und Vlhova findet um 18.00 Uhr statt.

Die Ergebnisse

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH