L Ski Alpin

Petra Vlhova liegt klar in Führung. © APA/afp / JOE KLAMAR

Vlhova stellt Konkurrenz erneut in den Schatten

Petra Vlhova ist derzeit in Top-Form. Die Slowakin hat im 1. Durchgang des Damen-Slaloms in Flachau (Österreich) die Konkurrenz erneut in den Schatten gestellt.

Nachdem Vlhova zuletzt in Zagreb bereits nach dem 1. Durchgang einen Vorsprung von 1,16 Sekunden auf die Zweitplatzierte Mikaela Shiffrin hatte, ist ihr Polster diesmal nicht so groß. Die US-Amerikanerin, die erneut auf Platz 2 liegt, verlor am Dienstag zwar im oberen Streckenteil 40 Hundertstelsekunden auf ihre schärfste Rivalin. Doch aufgrund der Tatsache, dass auch Shiffrin im unteren Streckenteil mächtig aufs Gaspedal drückte, ist die Messe noch nicht gelesen. Die Gesamtweltcup-Führende geht mit einem Rückstand von 60 Hundertstelsekunden auf Vlhova in den 2. Durchgang.

Doch auch Katharina Liensberger konnte im 1. Lauf aufzeigen. Die Österreicherin war im oberen Streckenteil sogar schneller unterwegs als die führende Vlhova. Im Mittelteil machte Liensberger dann einen Fehler und landete am Ende auf Rang 3. Ihr Rückstand auf Shiffrin beträgt jedoch nur 5 Hundertstelsekunden.

Beste Azzurra ist Irene Curtoni auf Rang 13. Die Südtirolerin Vivien Insam landete auf Platz 49 und konnte sich somit nicht für den 2. Durchgang qualifizieren. Der 2. Lauf beginnt um 20.45 Uhr.

Slalom in Flachau: Stand nach dem 1. Durchgang
Pos.NameLandZeit
1.Petra VlhovaSVK53,32 Sekunden
2.Mikaela ShiffrinUSA+0,60 Sekunden
3.Katharina LiensbergerAUT+0,65
4.Anna Swenn-LarssonSWE+0,77
5.Wendy HoldenerSUI+0,84
13.Irene CurtoniITA+2,09
30.Marta RossettiITA+3,14
49.Vivien InsamITA/Wolkenstein+4,43

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210