L Ski Alpin

Peter Fill kam mit 20 Sekunden Rückstand ins Ziel (Pentaphoto)

Wengen-Abschlusstraining: Südtiroler auf Pisten-Besichtigung

Am Donnerstag wurde bei idealen Bedingungen das zweite und letzte Training für die Lauberhorn-Abfahrt ausgetragen. Die Südtiroler haben sich dabei mehr auf die Piste denn auf schnelle Zeiten konzentriert.

Der beste der heimischen Athleten war Dominik Paris, der die Probefahrt an 13. Stelle abgeschlossen hat. Mit einem Rückstand von 1,40 Sekunden auf den Schnellsten Adrien Theaux hat der Ultner für die Abfahrt am Samstag mit Sicherheit noch Luft nach oben – genau wie seine zwei Kollegen Christof Innerhofer und Peter Fill. Während der Gaiser mit 5,72 Sekunden Rückstand ins Ziel kam, büßte der Kastelruther gar 20 Sekunden ein. Diese Ergebnisse sind aber mit Vorsicht zu genießen: Beide Athleten sparten nämlich Kraft für die Kombination am Freitag und studierten stattdessen Teile der Piste. Fill wies bis zur Hälfte des Trainings die zweitbeste Zeit auf, schwang dann aber ab und trudelte gemächlich im Ziel ein. Auch Innerhofer fuhr mit angezogener Handbremse. Dass die beiden schnell sein können, bewiesen sie bereits im ersten Training am Mittwoch, als Fill Zweiter und Innerhofer Vierter wurde.

Trainingsbestzeit stellte der Franzose Adrien Theaux auf, dahinter folgen mit Matthias Mayer und Max Franz zwei Österreicher. Erstmals um Weltcuppunkte geht’s in der Kombi am Freitag (Abfahrt um 10.30 Uhr, Slalom um 14 Uhr), ehe am Samstag die Abfahrt (12.30 Uhr) ansteht. Am Sonntag rundet der Slalom das Wengen-Wochenende ab.


FIS Weltcup in Wengen, 2. Abfahrtstraining

1. Adrien Theaux (FRA) 2.29,69 Minuten
2. Matthias Mayer (AUT) +0,36 Sekunden
3. Max Franz (AUT) +0,66
4. Kjetil Jansrud (NOR) +0,84
5. Aleksander Aamodt Kilde (NOR) +0,90
6. Johan Clarey (FRA) +0,96
7. Jared Goldberg (USA) +0,97
8. Hannes Reichelt (AUT) +1,00
9. Romed Baumann (AUT) +1,01
10. Thomas Dressen (GER) +1,07

13. Dominik Paris (ITA/Ulten) +1,40
33. Mattia Casse (ITA) +3,32
55. Christof Innerhofer (ITA/Gais) +5,72
74. Peter Fill (ITA/Kastelruth) +20,86
78. Riccardo Tonetti (ITA/Bozen) +2.10,39

SN/td

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..