L Ski Alpin

Das Siegerpodest: Streitberger, Svindal und Heel (Pentaphoto)

Werner Heel bei Svindals erstem Heimsieg auf dem Podest

Am Sonntag stand beim Weltcup im norvegischen Kvitfjell der Super-G auf dem Programm. Der Sieg ging dabei souverän an Lokalmatador Aksel Lund Svindal, der heute zum ersten Mal vor heimischem Publikum triumphierte und sich mit einsem vierten Saisonerfolg vorzeitig zum Sieger in der Super-G-Disziplinenwertung kürte. Ein Erfolg war das Rennen aber auch aus Südtiroler Sicht. Werner Heel aus Walten landete bei der Svindal-Lehrstunde Platz drei.

Svindal, der als letzter der Top-Gruppe ins Rennen ging, stellte in 1:29,79 Minuten die überragende Tagesbestzeit auf und jubelte heute über seinen 21. Sieg im Weltcup, den zehntem im Super-G. Platz zwei ging an den Österreicher Georg Streitberger. Er war 0,52 Sekunden langsamer als der norwegische Top-Favorit. Im Gesamtweltcup liegt Svindal jetzt nur mehr 29 Punkte hinter dem Österreicher Marcel Hirscher.

Einen großartigen Lauf legte aber auch der Südtiroler Werner Heel hin, der seinen Vorsprung auf den zwischenzeitlich Führenden Österreicher Max Franz kontinuierlich ausbauen konnte und im Ziel schließlich mit einem Vorsprung von 0,59 Sekunden die momentane Führung übernahm. Er musste dann jedoch noch Streitberger und Svindal den Vortritt lassen. Als Drittplatzierter stand dem Waltener am Ende ein Rückstand von 0,57 Sekunden zu Buche. Der Kvitfjell-Abfahrtssieger von 2008 erzielte heute seine insgesamt neunte Podiumsplatzierung.

Unter die besten Zehn schafften es außerdem noch der Italiener Matteo Marsaglia (6.) und Siegmar Klotz (10.), während Dominik Paris mit Rang zwölf (+1,54 Sekunden) seine angestrebte Top-15-Platzierung erreichte. Nicht nach Wunsch verlief das Rennen für Christof Innerhofer und Peter Fill, die beide nach einem Torfehler ausschieden.


Ergebnisse FIS Weltcup in Kvitfjell (NOR) – Super-G der Herren:

1. Aksel Lund Svindal NOR 1:29,79
2. Georg Streitberger AUT 1:30,31
3. Werner Heel ITA/Walten 1:30,36
4. Hannes Reichelt AUT 1:30,48
5. Joachim Puchner AUT 1:30,68
6. Matteo Marsaglia ITA 1:30,92
7. Max Franz AUT 1:30,95
8. Matthias Mayer AUT 1:31,07
9. Klaus Kröll AUT 1:31,20
10. Siegmar Klotz ITA/Pawigl 1:31,24

12. Dominik Paris ITA/Ulten 1:31,33

ausgeschieden: Christof Innerhofer ITA/Gais, Peter Fill ITA/Kastelruth

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210