L Ski Alpin

Tiefschnee statt Trainingslauf: Marie-Michelle Gagnon in Sotschi © facebook / Marie-Michelle Gagnon

Wetterchaos in Sotschi und Kvitfjell

Nix geht derzeit im Skiweltcup: Am Donnerstag musste zunächst das Abfahrtstraining der Damen in Sotschi gestrichen werden, danach gab es auch in Kvitfjell für die Herren keinen Trainingslauf. Auch die für Freitag geplante Abfahrt wurde gestrichen.

Die Damen sind derzeit im Olympia-Ort 2014 und bestreiten dort eine Abfahrt (Samstag 8.30 Uhr) und einen Super-G (Sonntag 8.30 Uhr). Das erste Abfahrtstraining am Mittwoch musste wegen des vielen Neuschnees abgesagt werden, und auch am Donnerstag konnte kein Trainingslauf abgehalten werden. Grund sind laut Internationalem Skiverband schwierige, weil zu unterschiedliche Pistenbedingungen. Das Training am Freitag sollte planmäßig stattfinden. Die Athletinnen stellten die Abfahrtsskier in den Keller und schnallten sich die Freeride-Skier an, wie dieser Facebook-Post der Kanadierin Marie-Michelle Gagnon zeigt:

Trading sunny, spring like Crans Montana☀️ for this insane blower powder skiing in Sochi 🇷🇺 Life as a ski racer can be...

Posted by Marie-Michèle Gagnon on Wednesday, February 27, 2019



Nach drei windbedingten Verschiebungen ist am Donnerstag in Kvtfjell das Abfahrtstraining der Ski-Herren abgesagt worden. Der Wind wurde im Laufe des Tages so stark, dass man am Ende auch vom Reservestart nicht fahren konnte. Das für ein Rennen notwendige Training wird am Freitag ausgetragen und die für diesen Tag geplante Garmisch-Ersatzabfahrt wird ersatzlos gestrichen.

Das Programm in Norwegen umfasst somit die Original-Abfahrt am Samstag (10 Uhr) sowie den Super-G (11 Uhr) am Sonntag.

Autor: apa/zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210