L Ski Alpin

Starke Windböen in Jeongseon. © APA/afp / DIMITAR DILKOFF

Wind mit über 70 km/h vorhergesagt: Die Herren-Abfahrt wackelt

Zumindest auf dem Papier stehen die Chancen, dass die Olympia-Herren-Abfahrt am Sonntag in Jeongseon planmäßig stattfinden kann, nicht sehr gut. Immerhin sind Windböen von über 70 km/h vorhergesagt.

Wie schlimm das Wetter bei der ersten Alpin-Entscheidung im Jeongseon Alpine Centre tatsächlich ist, wird sich die Jury bereits früh ansehen. „Wir müssen uns auf einen Tag mit einer großen Herausforderung einstellen“, sagte Herren-Renndirektor Markus Waldner am Samstag beim Team Captains Meeting. Ist der Wind wirklich derart stark, könnte auch die Gondelbahn nicht in Betrieb genommen werden.

Wie immer wird daher zunächst wie üblich nach Protokoll vorgegangen. Waldner kündigte die erste Entscheidung für 10.00 Uhr Ortszeit an, geplanter Rennbeginn ist 11.00 Uhr (3.00 Uhr MEZ). Eine Verschiebung auf später am Tag ist auch möglich. Was optimistisch stimmt, ist, dass auch für das dritte Training am Samstag Wind angesagt gewesen war. Dann fanden die Läufer aber höchst akzeptable Bedingungen vor.

Sollte das „Königsrennen“ abgesagt werden, wird es auf Montag verschoben.

Autor: apa/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210