L Ski Alpin

Alex Vinatzer belegte bei einem Riesentorlauf in Argentinien den zweiten Rang.

Zweiter in Cerro Castor: Vinatzer zeigt im Riesentorlauf auf

Der Grödner Nachwuchs-Skifahrer Alex Vinatzer hat mit einem zweiten Platz beim Riesentorlauf des South American Cup in Cerro Castor aufhorchen lassen.

Nachdem zuvor bereits Fabian Bacher (Zweiter im FIS-Slalom) und Simon Maurberger (er hat einen Slalom gewonnen) im Süden Argentiniens gute Ergebnisse einfahren konnten, zog Alex Vinatzer nach. Im Riesentorlauf des South American Cup musste sich der Grödner, der im Februar bei Olympia dabei war, nur dem Russen Pavel Trikhichev geschlagen geben. Der Rückstand von Vinatzer betrug 34 Hundertstelsekunden. Dritter wurde der Franzose Remy Falgoux.

In den Top 10 landeten vier weitere „Azzurri“, darunter der Ahrntaler Simon Maurberger, der Vierter wurde. Giovanni Borsotti landete auf Platz fünf, Roberto Nani wurde Achter und Federico Liberatore Neunter. Hannes Zingerle belegte Rang zwölf.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210