M Skicross

Kam in Montafon in das Viertelfinale: Siegmar Klotz.

Die Klotz-Formkurve zeigt nach oben

Beim Skicross-Weltcup in Montafon (Österreich) hat Siegmar Klotz seine aufsteigende Form bestätigt. Am Ende belegte der 32-Jährige den 12. Platz.

Als einziger Südtiroler war Siegmar Klotz im Achtelfinale am Start. Der Pawigler zeigte einen bärenstarken ersten Heat, qualifizierte sich hinter dem Schweizer Armin Niederer für das Viertelfinale. Dort erwischte Klotz keinen optimalen Start, kämpfte sich zwar in der Folge zurück, doch für das Semifinale reichte nicht ganz, Klotz belegte Rang 12. Trotzdem, für den Südtiroler, der vor einer Woche in Val Thorens sein Weltcup-Comeback nach überstandener Schambeinfraktur gefeiert hat, zeigt die Formkurve nach oben.

Den Sieg in Montafon schnappte sich der Ryan Regez. Der Schweizer setzte sich im Finale gegen Kristofor Mahler und Brady Leman (beide Kanada) durch. Dem Franzosen Terence Tchiknavorian blieb Rang 4.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210