M Skicross

Heißes Wasser gefriert blitzschnell: Stefan Thanei in Russland

VIDEO: Skicrosser trotzen der Kälte in Russland

Im fernen Sunny Valley in Russland geht am Wochenende der Weltcup im Skicross weiter. Das Skigebiet im Ural liegt unweit der Stadt Tscheljabinsk, rund 2000 Kilometer östlich von Moskau.

Die drei Südtiroler Skicrosser Debora Pixner, Stefan Thanei und Siegmar Klotz sind nur wenige Tage nach Olympia wieder in Asien unterwegs. In Sunny Valley stehen am Freitag zwei Qualifikationen auf dem Programm, für die Rennen am Samstag und Sonntag. Die drei Skicrosser wurden im Ural von klirrender Kälte empfangen, wie das Video von Stefan Thanei zeigt:



Die Skicrosser sind guter Dinge: Debora Pixner geht mit Startnummer 8 in die erste Quali am Freitag ab 7.30 Uhr MEZ, in der zweiten Quali ab 10.15 Uhr MEZ hat die Passeirerin Startnummer 3. Bei den Herren starten Siegmar Klotz und Stefan Thanei mit den Nummern 26 und 28 in beiden Qualifikationen; die erste Qualifikation beginnt um 6.15 Uhr MEZ, mit der zweiten Quali gehts um 9 Uhr MEZ los.

Das erste Rennen am Samstag beginnt um 9.30 Uhr MEZ, der Skicross am Sonntag beginnt um 9.00 Uhr MEZ.

Titelverteidiger sind Marielle Thompson (CAN) bei den Damen und Arnaud Bovolenta (FRA) bei den Herren, Siegmar Klotz wurde im Vorjahr 23., Stefan Thanei 31. Debora Pixner war wegen ihrer Knieverletzung nicht am Start.

Autor: zor

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210