N Skispringen

Alex Insam (Pentaphoto)

Alex Insam und Co. beenden den Teambewerb auf Platz neun

Am Samstag wurde in Ruka (Finnland) das zweite Mannschaftsspringen des diesjährigen Skisprung-Winters ausgetragen. Italiens Quartett um den Grödner Alex Insam belegten dabei den neunten Platz.

Mit der heutigen Platzierung wiederholten die „Azzurri“ das Ergebnis von vergangener Woche, als im polnischen Wisla ebenso Rang neun herausgeschaut hatte. Die Punkte von Davide Bresadola (94,2), Zeno Di Lenardo (54,1) Alex Insam (101,6) sowie Sebastian Colloredo (118,4) reichten nicht aus, um sich für das Finale der besten acht Nationen zu qualifizieren – somit war der Teambewerb für Italien bereits nach vier Sprüngen und dem damit verbundenen neunten Platz zu Ende.

Den Sieg in Ruka schnappte sich – ebenso wie eine Woche zuvor – das Skisrpung-Quartett aus Norwegen. Robert Johansson, Anders Fannemel, Daniel Andrea Tande und Johann Andre Forfang waren auf der finnischen Schanze eine Klasse für sich und setzten sich vor Deutschland sowie Japan durch.

Am Sonntag wird der Weltcup der Skispringer mit dem Einzelspringen fortgesetzt.


Skisprung-Weltcup in Ruka (FIN) – Teambewerb:

1. Norwegen 1.184,2 Punkte
(Johansson, Fannemel, Tande, Forfang)
2. Deutschland 1.116,9
(Eisenbichler, Paschke, Wellinger, Freitag)
3. Japan 1.108,2
(Takeuchi, R. Kobayashi, Kasai, J. Kobayashi)

9. Italien 368,3
(Bresadola, Di Lenardo, Alex Insam, Colloredo)

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..