N Skispringen

Startete am Samstagn in den Sommer-Grand-Prix: Lara Malsiner. © APA/afp / JOE KLAMAR

Auftakt geht an Bogataj – Lara Malsiner 21.

Die Slowenin Ursa Bogataj konnte ihre Leistung vom gestrigen Qualifikationsspringen wiederholen und sicherte sich im polnischen Wisla den Sieg beim Sommer-Grand-Prix-Auftakt. Mit den Malsiner-Schwestern Lara und Jessica waren auch Südtiroler Athletinnen vertreten. Lara Malsiner schaffte es über die Qualifikation hinaus und flog am Samstag auf Rang 21.

Nachdem Bogataj bereits den Probedurchgang für sich entscheiden konnte, erreichte die 26-Jährige zwei Mal die Weite von 126,5 Metern, wodurch sie 227,9 Punkte sammeln konnte. Auf den Rängen dahinter folgten die Japanerin Sara Takanashi mit 225,6 Punkten und deren Landsfrau Maruyama Nozomi mit 212,8 Zählern.


Neben den Sloweninnen fuhren auch die österreichischen Skispringerinnen ein gutes Mannschaftsergebnis ein. Beide Nationen brachten jeweils fünf Athletinnen unter den Top 15 unter.

Aus Südtiroler Sicht verlief der Auftakt in den Sommer-Grand-Prix nicht gänzlich optimal. Für die Azzurre gingen die Schwestern Lara und Jessica Malsiner an den Start. Während Jessica als 43. in der Qualifikation scheiterte, reichte es für ihre 21-jährige Schwester Lara später im Grand Prix nur für den 21. Rang. Am Sonntag folgt bereits der zweite Wettkampf für die Skisprung-Damen in Wisla. Um 11:45 Uhr beginnt die Qualifikation, ab 13 Uhr folgt schließlich der erste Wertungsdurchgang.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos