N Skispringen

Große Erleichterung bei Ryoyu Kobayashi: Der Japaner hat das Auftaktspringen gewonnen. © ANSA / PHILIPP GUELLAND

Favoritensieg zum Auftakt: Kobayashi hält dem Druck stand

Karl Geiger hat den ersehnten Heimsieg zum Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf verpasst. Dafür durfte ein anderer Favorit auf den Gesamtsieg jubeln.

Den Sieg in Oberstdorf sicherte sich der Japaner Ryoyu Kobayashi vor dem Norweger Halvor Egner Granerud und dessen Landsmann Robert Johansson. Kobayashi war als einer der großen Favoriten in die 70. Ausgabe der Vierschanzentournee gestartet und hielt dem Druck – im Gegensatz zu zahlreichen anderen Hochkarätern – stand.


Karl Geiger hat beim Auftakt der 70. Vierschanzentournee in Oberstdorf hingegen nur den fünften Platz belegt. Der 28 Jahre alte Lokalmatador sprang bei starkem Regen am Mittwoch 131,5 und 131 Meter weit. Geiger wahrte seine Chancen, der erste deutsche Gesamtsieger bei der Tournee seit Sven Hannawald vor 20 Jahren zu werden. Der ganz große Starterfolg gelang ihm jedoch nicht. Vorjahres-Tourneesieger Kamil Stoch aus Polen schied bereits nach einem Sprung aus.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH