N Skispringen

Alex Insam kämpft weiter um Finaleinzug (Foto: Klaus Insam)

Nizhny Tagil bringt Alex Insam kein Glück

Für den Grödner Alex Insam war auch am Sonntag nach dem ersten Durchgang beim Skisprung-Weltcup in Nizhny Tagil in Russland Endstation. Der knapp 20-Jährige konnte sich erneut nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren.

Mit einer Weite von 109 Metern und 86,2 Punkten landete Insam auf Platz 49, unmittelbar hinter seinem Teamkollegen Davide Bresadola (111,0/89,6).
Das Springen im Nordural wurde zum Fest der Deutschen, Halbzeitführender Andreas Wellinger gewann in souveräner Manier vor seinem Teamkollegen Richard Freitag, der nach dem ersten Durchgang noch auf Rang vier lag. Platz drei sicherte sich der Österreicher Stefan Kraft.

Die nächste Station im Skisprung-Weltcup ist Tittisee-Neustadt (GER) am kommenden Wochenende.


Ergebnis Nizhny Tagil (HS134)
1. Andreas Wellinger (GER) 275,7 Punkte
2. Richard Freitag (GER) 270,9
3. Stefan Kraft (AUT) 263,5
4. Markus Eisenbichler (GER) 263,2
5. Daniel Andre Tande (NOR) 255,5
6. Anders Fannemel (NOR) 251,0
7. Kamil Stoch (POL) 250,8
8. Macej Kot (POL) 250,0
9. Karl Geiger (GER) 245,5
10. Jernej Damjan (SLO) 243,8

48. Davide Bresadola (ITA) 89,6
49. Alex Insam (Gröden) 86,2

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210