N Skispringen

Endlich wieder fit und gleich wieder auf Titeljagd: Richard Freitag. (Foto: Afp)

Skiflug-WM: Tande führt bei Halbzeit - Insam in den Top-30

Während Daniel-Andrè Tande bei der Skiflug-WM die Halbzeitführung genießen kann, darf sich auch ein Südtiroler freuen. Alex Insam kam zum ersten Mal in der aktuellen Saison in den zweiten Durchgang.

Erst zum dritten Mal überhaupt in seiner Karriere gibt es Weltcuppunkte für Alex Insam. Heuer hatte der Grödner bislang überhaupt keinen Zähler gesammelt. Bei der Skiflug-WM in Oberstdorf war es schließlich soweit.

Nachdem er im ersten Durchgang auf Platz 27 landete, konnte er mit seinem zweiten Sprung einen Sprung gut machen. Auch, weil der japanische Oldie Noriaki Kasai - nach dem ersten Durchgang auf Platz sechs - im zweiten Durchgang miserable Verhältnisse erwischte und zudem einen fehlerhaften Sprung lieferte. Übrigens: Bisher hat Insam alle seine Weltcuppunkte im Skifliegen geholt.


Tande ist eine Klasse für sich - Freitag revanchiert sich für Bergisel-Sturz

Nach zwei von vier Durchgängen deutet Einiges darauf hin, dass sichder Norweger Daniel-Andrè Tande am Samstag zum Skiflug-Weltmeister küren könnte.Der Halbzeitführende, der schon in der Qualifikation mit 238,5 Metern einen neuenSchanzenrekord erzielt hatte, zeigteeinen herausragenden Sprung auf 227 Meter, obwohl er freiwillig den Anlauf um eine Luke verkürzt hatte. Am Ende ging erdeutlich mit fast elf Punkten Vorsprung in Führung.

Auf Platz zwei folgt Richard Freitag. Der Deutsche, erst seit einigen Tagen wieder fit, revanchierte sich für seinen Sturz bei der Vierschanzentournee am Bergisel und ist Tandes erster Verfolger. Auf Platz drei liegt bei Halbzeit der Pole Kamil Stoch. Für den Vierschanzentournee-Sieger gehörtdas Skifliegen nicht zu seinen absoluten Stärken.

Am Samstag folgen bei der Skiflug-WM in Oberstdorfzwei weitere Durchgänge.


SN/cst

Autor: sportnews