N Skispringen

Peter Prevc und Co. waren nicht zu schlagen. © ANSA / ANTONIO BAT

Slowenische Gastgeber dominieren auch Teamfliegen

Sloweniens Skisprung-Asse sicherten sich am Samstag den Weltcup-Sieg im Teamfliegen.

Die überragenden Gastgeber siegten im vorletzten Saisonwettbewerb vor Norwegen, Österreich und Polen. Die Favoriten die mit Ziga Jelar, Peter Prevc, Timi Zajc und Anze Lanisek angetreten waren, hatten schlussendlich mit 1601,1 Punkten einen Vorsprung von 24,2 Zähler auf Norwegen. Das ÖSV-Team wies bereits 56,9 Punkte Rückstand auf. Insgesamt waren 8 Nationen mit dabei. Im Kampf um den Nationencup behielt Österreich die Führung.


Die auf der Flugschanze neuerlich sehr starken Gastgeber, die am Vortag einen Vierfachsieg gefeiert hatten, sind nun neuer Zweiter und haben nur noch 194 Zähler Rückstand auf Rot-Weiß-Rot. Nicht nur die große Weltcup-Kristallkugel, die allerdings schon für den Japaner Ryoyu Kobayashi so gut wie „reserviert“ ist (89 Punkte Vorsprung auf den Deutschen Karl Geiger), sondern auch der Nationencup wird erst am Sonntag vergeben. Zum Weltcup-Abschluss findet das finale Einzelskifliegen statt.

Azzurri sind beim Weltcup-Finale in Slowenien keine dabei.

Die Ergebnisse
Pos.LandPunkte
1.Slowenien1601,1
2.Norwegen1576,9
3.Österreich1544,2
4.Polen1522,2
5.Deutschland1425,8
6.Japan1355,3




Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH