O Skitouren

Am Sonntag geben sich die Tourengeher auf den Drei Zinnen ein Stelldichein (Tschurtschenthaler)

Noch zwei Tage bis zum 18. Drei Zinnen Skiraid

Traumbedingungen mit Pulverschnee und zweistelligen Minustemperaturen erwarten Tourengeher beim Drei Zinnen Ski Raid, der am Sonntag, den 17. März zum 18. Mal ausgetragen wird. Nach dem Lawinentod dreier Kameraden im März 1995 hatte die Bergrettung Sexten diesen Gedächtnisskitourenlauf ins Leben gerufen.

Musste das Rennen im vergangenen Jahr wegen Schneemangels kurzfristig auf den Helm verlegt werden, so findet der Drei Zinnen Skiraid heuer wieder auf seiner Originalstrecke statt. Start ist um 8 Uhr am Fischleinboden, dann geht es bis zum Talschluss bevor der erste große Anstieg zur Zsygmondyhütte und weiter zum Büllele-Joch bevor steht. Nach einer Skiabfahrt zum Eissee erfolgt der letzte Anstieg zum Sextner Stein, dem mit 2.539 m höchsten Punkt des Rennens. Dann geht es bergab durch das Altenstein-Tal. Nach insgesamt 13,5 km und 1.415 Höhenmetern wartet an der Talschlusshütte das Ziel.

„Wir erwarten über 200 Teilnehmer“ sagt BRD-Chef Pepi Pfeifhofer „und vielleicht auch einen neuen Streckenrekord“. Die Siegerzeit von Manfred Reichegger aus dem Jahr 2011 lag bei 1 Stunde 35 Minuten 53 Sekunden.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210