P Snowboard

Die Auswahl der Parallel-Disziplinen bleibt nahezu unverändert Hannes Hofer steigt vom Brett

12 Snowboarder in Nationalteam berufen - Hannes Hofer hört auf

Der Wintersportverband hat die Namen jener Snowboarder bekanntgegeben, die Italien in der Weltcupsaison 2017/18 auf internationalem Schnee vertreten werden. Ein großer Teil kommt aus Südtirol.

Bei den alpinen Snowboardern besteht das Weltcupaufgebot fast ausschließlich aus Athleten aus der nördlichsten Provinz des Stiefelstaates. So gehen auch kommende Saison wieder Nadya Ochner, Elisa Profanter, Edwin Coratti, Roland Fischnaller, Aaron March und Christoph Mick an den Start. Der Kader wird durch den Trentiner Mirko Felicetti und Maurizio Bormolini aus der Lombardei komplettiert.

Im Europacup werden indessen Daniele Bagozza, Marc Hofer, Gabriel Messner und die junge Vivien Santifaller starten. Sie sollen allerdings auch im Weltcup zum Einsatz kommen. In diesem Bunde fehlt einer, der in den vergangenen Jahren immer mal wieder international aufhorchen hat lassen: Der Brixner Hannes Hofer . Er bestritt insgesamt 15 Weltcup-Rennen, konnte sich in der allerhöchsten Rennserie allerdings nicht etablieren. Als Karriere-Highlights stehen ihm drei dritte Plätze im Europacup aus dem Jahr 2015 zu Buche.

Unverändert ist hingegen die Anzahl der Südtiroler in der Nationalmannschaft der Boardercrosser. Hier richtet sich der Fokus neuerlich auf Emanuel Perathoner und Omar Visintin, die vergangene Saison gemeinsam den Teambewerb-Weltcup für sich entschieden haben.

Im Weltcup der Snowboard-Slopestyler sind für die kommende Saison keine heimischen "Brettlfahrer" gemeldet.


Die Snowboard-Nationalteams 2017/18:

Alpin
A-Mannschaft: Nadya Ochner (Burgstall), Elisa Profanter (Villnöß), Edwin Coratti (Langtaufers), Roland Fischnaller (Villnöß), Aaron March (Natz), Christoph Mick (Welschnofen), Maurizio Bormolini, Mirko Felicetti
B-Mannschaft: Daniele Bagozza (Gröden), Marc Hofer (Passeier), Gabriel Messner (Villnöß), Elisa Caffont, Giulia Gaspari, Alice Lombardi
Im Blickfeld: Vivien Santifaller (Gröden)

Boardercross
A-Mannschaft: Emanuel Perathoner (Lajen), Omar Visintin (Algund), Fabio Cordi, Michele Godino, Tommaso Leoni, Luca Matteotti, Lorenzo Sommariva, Sofia Belingheri, Raffaella Brutto, Francesca Gallina, Michela Moioli
B-Mannschaft: Lorenzo Catapano, Niccolò Chiodo, Filippo Ferrari, Matteo Menconi, Caterina Carpano, Ester Gross
Im Blickfeld: Thomas Belingheri, Stefano Bendotti, Alice Sartori


SN/af

Autor: sportnews