P Snowboard

Ist im finalen Durchgang nicht mehr dabei: Aaron March. © Miha Matavz

Aaron March verpasst Entscheidung in Carezza

Am Donnerstagvormittag ging die Qualifikation für den Parallel-Bewerb in Carezza über die Bühne. Dabei behielten sich auch einige Südtiroler Snowboard-Asse Chancen auf eine Top-Platzierung offen. Für den letztjährigen Gesamtsieger Aaron March ist der Wettkampf indes bereits beendet.

Am Fuße des Latermars standen die Qualifikationsläufe für das spätere Rennen (13 Uhr) auf dem Programm. Auf der technisch etwas anspruchsvolleren Pa-Di-Tori-Piste galt es sich unter den besten 16 Läufern für den finalen Durchgang zu qualifizieren. Da der Weltcup von Carezza in der Vergangenheit immer wieder für Überraschungen sorgte, gibt es auch am Donnerstag keine klaren Favoriten auf die Podestplätze.


Zunächst starteten die Damen in das Parallel-Event. Doppel-Olympiasiegerin Ester Ledecka distanzierte ihre Konkurrenz auf 1,85 Sekunden und entschied den Lauf damit deutlich für sich. Dahinter folgten Ramona Theresia Hofmeister und Julia Dujmovits (+2,38). Nadya Ochner (Burgstall) reihte sich auf Rang 4 ein (+2,63). Ochner wird auch die einzige Azzurra in den Finalläufen sein, ihre Teamkolleginnen waren bereits nach dem ersten Durchgang ausgeschieden.

Felicetti vorne dabei – March erneut früh raus
Bei den Herren schafften es gleich fünf Azzurri unter die besten 16. Der Österreicher Karl Benjamin setzte sich an die Spitze und führte das Feld mit 0,14 Sekunden Vorsprung auf Mirko Felicetti an. Edwin Coratti (8.), Roland Fischnaller (9.), Daniele Bagozza (13.) und Maurizio Bormolini (14.) werden ebenso im Kampf um die Podestplätze am Nachmittag vertreten sein.

Aaron March verpasste indes zum zweiten Mal nach seinem frühen Aus im russischen Bannoye die Qualifikation für das Finale. Marc Hofer gelang zwar der Sprung in den zweiten Durchgang, für ihn geht es am Nachmittag aber ebenso nicht weiter. Um 13 Uhr startet das Rennen um die finalen Platzierungen.

Der Weltcup von Carezza war in den vergangenen Tagen unter keinem guten Stern gestanden. Verschwundene Snowboards und Materialprobleme bereiteten der Snowboard-Elite große Sorgen.

Schlagwörter: Wintersport snowboard Carezza

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH